Newsticker

Wiener Institution Restaurant Sperl schließt

© iStock/Heiko119

Bereits seit 1925 besteht das Restaurant Sperl, seit nunmehr 34 Jahren leiten dies Karl Sperl und seine Familie. Mit 21. Juni 2018 schließt das Restaurant aber endgültig und das, wie in den Worten zum Abschied versichert wird, trotz des gut laufenden Geschäfts. Als Gründe werden der immer weiter steigende bürokratische Aufwand und Hürden bei der Instandhaltung des Lokals angegeben.

Das Restaurant Sperl war stets beliebt und konnte eine gute Anzahl an Stammgästen vorweisen und obwohl der Andrang an das Lokal bis zum Schluss gepasst hat, wurde es der Familie Sperl zu viel.

Zu viele Vorschriften

So schreibt die Familie in ihren letzten Worten an die Gäste von den Veränderungen im Gastgewerbe, die ihnen das Leben schwer gemacht haben. Angeführt werden das Angeben von Allergenen, die Registrierkassa, das nicht gelöste Problem der Raucher-Nichtraucherbereiche und die Lohnnebenkosten für rund 23 Mitarbeiter. Behördengänge und -vorschriften haben ebenso ihren Teil beigetragen.

Aber nicht nur Vorschriften, sondern auch der Markt selbst haben die Entscheidung beeinflusst. Denn wie die Familie sagt, ist es schwer qualifiziertes Personal zu finden, welches auch längerfristig in einem Lokal bleibt.
Die Zeit und die Kraft, die die Familie Sperl in das Restaurant gesteckt hat, ist enden wollend und daher haben sie gemeinsam diesen Entschluss gefasst.

Zukunft ungewiss

Zum Abschluss bedankt sich die Familie bei den treuen Gästen und dem Personal und lässt eine Rückkehr in die Gastronomie offen, sollte die nötige Energie dafür wieder vorhanden sein. Wohin es die Familie Sperl aber nun verschlägt, haben diese nicht erwähnt.

Restaurant Sperl 

Karolinengasse 13, 1040 Wien
21. Juni letztes Mal geöffnet!
Telefon: +43 1 504 73 34

http://www.restaurant-sperl.at

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*