Newsticker

Italienische Gastrokette ‚Eataly‘ möchte nach Wien

Eataly in Rom © iStock/rarrarorro

Der weltweit größte Vertreiber für italienische Konsumgüter ‚Eataly‘, der bereits Filialen überall auf dem Globus vorweisen kann, möchte nun in jeder Metropole Europas vertreten sein. Dazu gehört selbstverständlich auch Wien, wie zuletzt verkündet wurde. Der genaue Standpunkt und das Datum wollte man aber noch nicht bekannt geben.

Wie derstandard.at berichtet ist ‚Eataly‘ bereits seit 2016 auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Österreichs Hauptstadt – nun soll sich die Suche dem Ende nähern. Konkretere Details wurden aber bislang keine veröffentlicht; dies wird wohl erst passieren, wenn alles unter Dach und Fach ist.

Bald auf der Börse?

Klar ist, dass ‚Eataly‘ auch in Wien Italiens beste Produkte anbieten und seinen Standpunkt als größter Vertreiber von italienischen Produkten manifestieren möchte.
Zudem berichtet die Onlinezeitung von dem Wunsch der Firma an die Börse zu gehen. Hierfür sucht man bereits Partner und dem Vernehmen nach steht ‚Alibaba‘, das asiatische Pendant zu ‚Amazon‘, als mögliche Option bereit.
Nähere Informationen zur Filiale in Wien werden wohl bald folgen.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*