Newsticker

Restaurant Ghisallo meldet Insolvenz an

© iStock/Ralf Geithe

Die Ghisallo Handels und Gastronomie GmbH meldet Insolvenz an, das gibt der Alpenländischen Kreditorenverband (AKV) bekannt. Derzeit wird von einer Weiterführung des Unternehmens ausgegangen.

Ghisallo, deren Unternehmensstandort in der Reinprechtsdorfer Straße, 1050 Wien war, hatte zusätzlich das Café Restaurant Ghisallo in der Schönbrunnerstraße und führte zudem ein Radsportgeschäft unter selbem Namen. Nun geht das seit 2016 bestehende Unternehmen in die Insolvenz – der Antrag kam von einem Gläubiger.

Weiterführung angestrebt

Grund hierfür sind laut der Geschäftsführerin unplanmäßige und zu hohe Kosten, die nicht gestemmt werden konnten. Die Schulden bei den rund 41 Gläubigern (inkl. 7 Dienstnehmer) belaufen sich auf circa 450.000 Euro. Der Sanierungsplan sieht vor das Unternehmen zu entschulden und eine Weiterführung zu ermöglichen.
Angegeben wird er laut AKV wie folgt: „Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine 20%ige Quote, zahlbar innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans und zwar in vier halbjährlichen Raten zu je 5%, wobei die erste Rate innerhalb von 6 Monaten ab Annahme zur Zahlung gelangen soll. “

ghisallo Vienna

Schönbrunnerstraße 97, 1050 Wien
Di bis Mi: 11:00 – 22:00 Uhr/ Do bis Fr 11:00 – 23:00 Uhr/ Sa: 10:00 – 23:00 Uhr
Telefon: +43 677 612 958 80

www.ghisallo.cc

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*