Newsticker

Florian Prandstätter mit neuem Soulkitchen Pop-Up ‚Abendessen‘

Florian Prandstätter © Soulkitchen 2018

Florian Prandstätters Pop-Up ‚Abendmahl‘ ist mittlerweile legendär. Für alle die die Soulkitchen-Küche mögen, aber bei den 16 Gängen des ‚Abendmahl‘ überfordert sind, bietet der ehemalige Koch des Familienbetriebes ‚Harry’s Time‘ nun eine etwas kleinere, aber nicht minder delikate Version. 

Man soll entspannt zum Pop-Up kommen und das genießen, was es nun einmal ist: ein Abendessen. Der Name soll eine Anlehnung an das ‚Abendmahl‘ sein und die verkleinerte Dimension darstellen.
„Man kommt in eine familiäre Atmosphäre, setzt sich hin und bekommt etwas zu Essen und Trinken“, erklärt es Prandstätter gegenüber Gastronews. Genau um das geht es dem Koch nämlich, wie er schon bei seinem letzten Interview betonte. Weg von dem organisatorischen Stress der Restaurantleitung und hin zum Beruf-gewordenen Hobby; dem Kochen.

Gehen wir zum Prandstätter Abendessen

Eigentlich ist Florian Prandstätter mit seinem Soulkitchen im Catering tätig, doch mehrmals im Jahr konzentriert er sein Schaffen auf Pop-Ups in verschiedenen Locations. Da sich seine 3-Gänge-Menüs im Zuge der Wiener Restaurantwoche großer Beliebtheit erfreuten, hat der Wiener nun den Entschluss gefasst, einmal die Woche für eine kleine Gruppe von rund 10 bis 15 Leuten zu kochen. Bei den Speisen muss man sich auf Gerichte einlassen, die dem Koch Spaß machen. Aber ganz im Ernst: Sorgen um Qualität und Geschmack muss man sich hier sowieso keine machen.

Serviert wird am 12. und 13. April zu Beginn eine Schinkenrolle mit grünem Spargel, Erbsen & Ei, danach gibt es eine Bärlauchschaumsuppe mit Schafkäseknöderl. Weil ein guter Fisch natürlich nicht fehlen darf, serviert Prandstätter ein Wallerfilet aus Wien mit Zitronenrisotto & Artischocken. Der Hauptgang ist dann Allerlei vom Kalb mit Erdäpfeln & Frühlingszwiebel, gefolgt von der Nachspeise die auf den Namen ‚Rhabarber & Mohn‘ hört.

Vor dem großen Abendmahl

© Soulkitchen 2018

Die ‚Abendessen‘ an den zwei Tagen nächstes Wochenende finden um 19:30 im Hotel Kugel in der Neubaugasse statt. Das dort ansässige Wirtshaus vermitteltet den angestrebten familiären Charme in Perfektion und bietet genau die richtige Größe. Aufgrund der geringen Anzahl ist eine Anmeldung via der Email-Adresse info@soulkitchen.at unbedingt erforderlich. Ist dies geschehen, muss man nur mehr 69 € pro Person bezahlen und sich einen Abend lang verwöhnen lassen. Finger ist hier keiner mehr zu Rühren, denn selbst die Getränke sind im Preis bereits inkludiert. „Man braucht nichts auswählen und sich um nichts kümmern“, versichert Prandstätter abschließend.

Noch sind ein paar Plätze frei. Buchen Sie also gleich und genießen österreichischer Haubenküche! Mit dem 25. Mai steht bereits auch schon der Termin für das nächste große ‚Abendmahl‘ Pop-Up fest, nähere Infos dazu dann zu gegebener Zeit.

Soulkitchen Pop-Up ‚Abendessen‘

Hotel Kugel Siebensterngasse 43 bzw. Neubaugasse 46, 1070 Wien
12. und 13. April ab 19:30 Uhr

info@soulkitchen.at
http://www.soulkitchen.wien/
http://www.hotelkugel.at/

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*