Newsticker

Gastronom Robert Huth im Interview: „In keinem Berufsfeld ist Misserfolg und Erfolg so schnell spürbar“

Wien (Culinarius) – Gabriele und Robert Huth haben in Wien mittlerweile einige Restaurants eröffnet. Fünf erfolgreiche Betriebe  (Huth Gastwirtschaft,  Huth da MoritzeatalicoHuth da MaxRinderwahn) , zwei Konzepte die sich nicht so entwickelt haben wie gewünscht und weitere geplante Projekte, können sich die Gastronomen auf ihre Liste schreiben. Robert Huth, Vollblutgastronom und Familienvater, ist außerdem einer der drei Nominierten für den Award zum „Gastronom des Jahres 2018“. Wir sprechen mit ihm über seine beste gastronomische Entscheidung und die wirklich wichtigen Dinge in seinem Leben.

Gastronews Wien: Was macht Ihnen an der Gastronomie am meisten Spaß?

Robert Huth: „Das Arbeiten mit und für Menschen ist einer der wichtigsten Aspekte, die mir an meinem Beruf Spaß bereiten. Außerdem finde ich, ist in fast keinem anderen Berufsfeld Erfolg und Misserfolg so schnell spürbar wie in der Gastronomie. Was der Beruf noch mit sich bringt ist eine enorme Abwechslung. So etwas wie Routine gibt bei mir eigentlich nie.“

Gastronews Wien: Was war Ihre beste gastronomische Entscheidung?

Robert Huth: „Auf jeden Fall mich mit meiner Frau selbstständig zu machen. Ein großer Teil des Erfolgs ist Ihr zuzuschreiben.
Eine zweite Entscheidung, die zwar aus der Not heraus passiert ist, war aus dem ehemaligen Stadtkrug das Burgerlokal Rinderwahn zu machen.“

Gastronews Wien: Was bedeutet Ihnen öffentliche Anerkennung?

Robert Huth: „Es zeigt uns einfach, dass wir nicht Alles falsch gemacht haben.“

Gastronews Wien: Was wird Ihr nächstes Projekt?

Robert Huth: „Sagen wir es so: unsere nächsten Projekte. Schon Ende März/ Anfang April werden wir das Rinderwahn am Naschmarkt eröffnen. Außerdem werden wir im Herbst unseren vierten Huth Betrieb in der Schellinggasse eröffnen. Konzept und Name bleiben aber noch geheim.“

Gastronews Wien: Für welche drei Dinge in Ihrem Leben sind Sie am dankbarsten

Robert Huth: „An erster Stelle kommt da auf jeden Fall meine Frau Gabriele. Zweitens die daraus resultierenden Kinder „Moritz & Max“. Und Drittens das Privileg zu haben, ein gesundes und erfülltes Leben führen zu dürfen.“

Gastronews Wien: Stellen Sie sich vor, Ihr Leben wird verfilmt. Welcher Schauspieler würde Sie am besten darstellen?

Robert Huth: (Wie aus der Pistole geschossen) „Bud Spencer. Aber leider ist der ja schon tot.

Huth Gastwirtschaft
Traditionelle österreichische Küche
Schellinggasse 5, 1010 Wien
offen täglich von 12 – 24 Uhr, Küche bis 23 Uhr
T: +43 1 513 56 44

Huth da Moritz
Italienische Küche
Schellinggasse 6, 1010 Wien
offen täglich von 12 – 24 Uhr, Küche bis 23 Uhr
T: +43 1 512 44 44

eatalico Praterstraße
Pizza & Pasta
Praterstraße 31, A-1020 Wien
Tel.: +43 (0) 1 212 62 73
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 11.30 – 24.00 Uhr , Sonn- und Feiertag 12.00 – 24.00 Uhr
Küche bis 22.00 Uhr
T: +43 (0) 1 212 62 73

Huth da Max
Grill House – Steak
Schellinggasse 6, 1010 Wien
offen täglich 12 – 24 Uhr
T: +43 1 512 81 28

RINDERWAHN
Burger
Weihburggasse 3, 1010 Wien
Montag bis Sonntag 12:00 – 24:00 Uhr, Küche bis 23:00 Uhr
T: +43 (0) 1 51 20 996

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*