Newsticker

Brau Union Österreich erneut mit dem GREEN BRANDS Austria Siegel ausgezeichnet

v.l.n.r.: Friedrich Hinterberger, Geschäftsführer des Nachhaltigkeitsinstituts SERI und Vorsitzender der Jury; Gabriela Maria Straka, Leiterin Kommunikation / PR & CSR bei der Brau Union Österreich; Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender Brau Union Österreich; Norbert Lux, Chief Operating Officer der GREEN BRANDS Organisation © Brau Union Österreich / Cityfoto Dr. Roland Pelzl

Mit der Auszeichnung GREEN BRANDS Austria werden ‚grüne Marken‘ geehrt, die einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz in Österreich leisten. Nach erfolgreicher Re-Validierung konnte sich die Brau Union Österreich diese Auszeichnung nun nach 2016 zum zweiten Mal sichern.

Norbert Lux, Geschäftsführer der GREEN BRANDS Organisation, sowie Friedrich Hinterberger, Geschäftsführer des Nachhaltigkeitsinstituts SERI und Vorsitzender der Jury, hoben bei der Zertifikatsüberreichung die Wichtigkeit, Verbesserungspotentiale für die ökologische Nachhaltigkeit nicht nur zur Kenntnis zu nehmen, sondern auch umzusetzen, hervor.
„Das hervorragende Validierungsergebnis 2016 konnte nun beim zweiten Verfahren 2018 nochmals verbessert werden. Dies belegt eindrucksvoll, dass die Nachhaltigkeitsbestrebungen der Brau Union Österreich keine Lippenbekenntnisse sind, sondern nachweisbar umgesetzt werden“, sagt Norbert Lux.

Magne Setnes, Vorstandsvorsitzender der Brau Union Österreich, freut sich über die Auszeichnung und erklärt: „Für uns ist Bier mehr als nur ein Getränk – es ist ein wichtiger Teil der Lebenskultur. Als größtes Brauereiunternehmen Österreichs sind wir uns unserer ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst. Vorzeigeprojekte unseres nachhaltigen Engagements sind etwa die Grüne Brauerei Göss, wo wir Bier ausschließlich unter Verwendung erneuerbarer Energien und österreichischer Rohstoffe erzeugen, oder Puntigam und Schwechat, wo die Abwärme der Brauereien zukünftig für die Beheizung von mehr als 1.700 benachbarten Wohneinheiten genutzt wird. Derzeit prüfen wir weitere Vorhaben, z.B. ist ein Geothermie-Projekt zur Nutzung von Erdwärme in Zipf in Überlegung.“

GREEN BRANDS Gütesiegel als Orientierungshilfe für den Verbraucher

Das GREEN BRANDS Gütesiegel gibt dem Verbraucher einen sicheren Anhaltspunkt zur verantwortungsvollen Arbeits- und Produktionsweise in Unternehmen und dient somit als Orientierungshilfe für nachhaltige Produkte. Laut aktuellem Bierkulturbericht haben die Österreicher höchste Ansprüche an das Naturprodukt Bier und seine Erzeugung. „Unsere vielfältigen Maßnahmen innerhalb der Heineken-weiten Nachhaltigkeitsstrategie ‚Brewing a Better World‘ zielen darauf ab, die Umwelt zu schützen, Abfälle, Energieverbrauch sowie CO2-Emissionen zu reduzieren, die österreichische Landwirtschaft zu fördern, die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu unterstützen und den bewussten Genuss unserer vielfältigen Produkte in den Vordergrund zu rücken. So stellen wir sicher, dass jedes Produkt mit einem Höchstmaß an ökologischer und sozialer Verantwortung entsteht.“

Über GREEN BRANDS

Die internationale, unabhängige und selbstständige Brand-Marketing Organisation zeichnet seit 2011 ökologisch nachhaltige Marken aus verleiht das GREEN BRANDS Gütesiegel. In einem weltweit einzigartigen Drei-Phasen-Verfahren, das in Zusammenarbeit mit anerkannten Gesellschaften im Umweltschutz-, Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Bereich sowie in Begleitung des internationalen, wissenschaftlichen Nachhaltigkeits-Instituts Sustainable Europe Research Institute (SERI/Wien) erarbeitet wurde, werden all jene Marken ausgezeichnet, die die strenge GREEN BRANDS Index Benchmark erreichen und sich somit als ‚grün‘ bezeichnen können. Final entscheidet eine kompetente, 11-köpfige Jury über die Auszeichnung.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*