Newsticker

Vorhang auf für die Stadtbar Wien

Stadtbar © Oskar Schmidt

Kaveh Ahi managte 22 Jahre gemeinsam mit Partner Michael Böhm die Volksgarten-Clubdiskothek, bevor er jetzt ganz ohne Partner die Stadtbar aus dem Boden stampfte. Dass Ahi darüber hinaus auch etwas persische Poesie im Blut hat, beweist die vom Barchef, Metin Tüyel fantasievolle Cocktail-Karte der Stadtbar.

Erst einmal sieht man sich selbst, betritt man die neue Bar vis-a-vis der alten Stadtmauer beim Burggarten. In dem Raum füllenden Spiegel hinter der Bar gegenüber dem Eingang finden sich die Gäste inmitten dem Spiegelbild von Albertina und Palmenhaus wieder.

Hier kann man sich ganz im Sinne einer Operninszenierung von der Overtüre bis zum Finale durchkosten – die Steigerung liegt im Alkohol-Gehalt. Die „Oper im Glas“ fängt mit dem Champagner-Empfang an, geht über Drinks wie etwa den Freischütz, ein Mix aus Jägermeister und Holunder-Sirup, bis zum Finale, das dem kultigen Nachbarn, dem Würstlstand Bitzinger, gewidmet ist. Der „Krainer“, ein Wodka-Mix mit Senf und Kren, wird vom charmanten Barchef Metin Tüyel serviert.

An den Wochenenden kommt ab 22:00 Uhr auch etwas Club-Feeling auf, wenn die Vorhänge zu gemacht werden, das Licht-Setting der Bar dunkler wird und ein DJ musikalisch durch die Nacht führt. Wer will, kann also einen halben Tag hier eine schöne Zeit verbringen und nur zum Schlafen den Heimweg beschreiten.

 

Stadtbar

Hanuschgasse 3, 1010 Wien
Montag bis Samstag ab 17 Uhr geöffnet. Club Kultur und Party an Wochenenden ab 17 Uhr, mit DJ ab 22 Uhr bis 4 Uhr.

www.stadtbar.wien

https://www.facebook.com/stadtbar/

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*