Newsticker

Genusstipp der Woche: Geheimtipps der Wiener Restaurantwoche

Mille Feuille vom Paprika aus dem Dinner & Casino Menü Rouge (c) Michaela Landbauer Mille Feuille vom Paprika aus dem Dinner & Casino Menü Rouge (c) Michaela Landbauer

Wien (Culinarius) – 100 Restaurants nehmen an der Wiener Restaurantwoche von 19. bis 25. Februar teil, da kann die Wahl zur Herausforderung werden. Fast schon unüberschaubar ist die Auswahl an Top Restaurants und deren mannigfaltigen Menüs. Geboten werden Köstlichkeiten wie Muscheln, glasierte Entenbrust, Rindermedaillons, gebratener Oktopus, geschmorte Kalbsbackerl, Pasta mit Hummer, Fisch wie geräucherte Forelle oder Heilbutt, sowie Heimisches, entweder klassisch (Maishuhnbrust) oder spannend interpretiert (Fasanenbrust im Rübennest). Viele Restaurants bieten auch zusätzlich ein vegetarisches Menü an. Weiter erschwert wird die Wahl des richtigen Lokals, da viele schon ausreserviert sind und keine Plätze mehr zur Verfügung haben. Das hindert Genussliebhaber aber nicht doch noch zum passenden Menü zu finden. Gastro News Wien präsentiert eine Handvoll Geheimtipps, die nicht nur noch ein paar Tische zur Verfügung haben, sondern auch köstliche Speisenfolgen anbieten. Die Preise bleiben dabei, wie eh und je bei der Wiener Restaurantwoche, moderat: €14,50 für ein 2-Gang Lunch und €29,50 für ein 3-Gang Dinner. Da kann der Genuss kommen!

 

Florianigasse 36, 1080 Wien
Mi-Fr: 17:30-23:00; Sa & So: 11:30-14:30 & 17:30-23:00
Tel.: (0)1/729 65 41
Jetzt reservieren

Sakai

Maestro Haubenkoch Hiroshi Sakai zaubert wahre japanische Wunderwerke auf den Teller. Zur erwartet Gäste der Wiener Restaurantwoche ein 3-Gang Dinner, bei dem auch jene auf ihre Kosten kommen, die Süßspeisen nicht so zugetan sind. Nach einem Gruß aus der Küche erleben Gäste abgeflämmtes Lachs- und Thunfisch Carpaccio, als 2. Gang Jakobsmuschel, Hokki-Muschel, Shimeji-Pilzen und Zwiebel, in Knoblauchsauce, überbacken und zum krönenden Abschluss in Sake gedämpftes Rindsfilet, gerollt um Japankohl und Enoki-Pilze mit Miso-Sauce und serviert mit Reis und Misosuppe. Besonders: im Sakai kann das Menü mit einer Sakebegleitung kombiniert werden. In Wien eine Seltenheit!

Kaiserstraße 121, 1070 Wien
Mi-So: 17:00 – 00:00
Tel.: (0)1/522 31 23
Jetzt reservieren

Flatschers Bistrot

Paris mitten in Wien, und zwar kulinarisch. Kein kleines Versprechen, welches das Flatschers Bistrot abgibt und großartig erfüllt. Dass die Franzosen eine beachtenswerte Steakkultur haben, wissen hierzulande viel zu wenige. Da kommt das Restaurantwochen-Menü im „kleinen Flatschers“ genau richtig. Zum Auftakt serviert man „die besten Austern der Stadt“, nämlich 3 Stück Fin de Claire Austern mit Baguette & gesalzener Butter. Zum Hauptgang gibt es die französische Variante des US-Klassikers: Steak Frites. 200g Bavette-Steak (Flank Steak), in feine Streifen geschnitten, medium gegrillt, mit hausgemachten Pommes Frites und BBQ-Sauce. Der süße, französische Abschluss darf auch nicht fehlen. Tartine de la Réunion, ein Maracuja-Törtchen mit Kokos-Schaum.

Dornbacher Straße 123, 1170 Wien
Do-Mo: 11:30 – 15:30 & 18:00 – 21:30
Tel.: (0)1 480 1228
Jetzt reservieren

Pichlmaiers zum Herkner

Ein klassisches Gasthaus mit Haubenküche ist das Pichlmaiers zum Herkner. Dieses Ansatz erfüllt auch die Menüfolge zur Wiener Restaurantwoche voll und ganz. Zur Vorspeise hat man die Wahl zwischen Pastinakencremesuppe oder Salat von Bulgur & Buchweizen mit Zitrone, Spinat & Schafskäse. Der Hauptgang bietet die Möglichkeiten Zweierlei vom Rind mit cremiger Polenta und bunten Karotten oder Zanderfilet mit Schwarzwurzel, Schnittlauch & Erdäpfelschaum. Den süßen Abschluss bildet ein warmer Schokoauflauf mit Himbeersorbet und Preiselbeer. Zum Lunch werden die selben Vorspeisen sowie als Hauptgänge gefülltes Kraut mit Rinderfaschiertem oder gebackener Kabeljau geboten.

Hernalser Hauptstraße 204, 1170 Wien
Di-Sa: 11:30 – 15:00 & 17:30 – 23:00
Tel.: (0)1/486 43 11
Jetzt reservieren

Fischerstaurant Bodulo

„Alles Fisch!“ lautet das Motto in Wiens traditionsreichstem dalmatinischen Fischrestaurant. Zum Dinner beginnt der Genuss mit Lachs Tartar mit Kaviar und Wachtelei. Darauf folgt Tagliatelle mit Garnelen Ragout in einer Safran Sauce. Den Höhepunkt stellt ohne Zweifel gebratenes Branzino Filet mit Kapern Peperonata und Cherry Tomaten-Majoran Sauce dar. Auch das Lunch ist eine ernsthafte Überlegung wert. Zur Vorspeise erlebt man eine Mangold Creme Suppe mit marinierten Flusskrebsen und danach ein Goldbrassenfilet mit Polenta in Basilikum-Oliven Sauce.

Naglergasse 21, 1010 Wien
Mo-So: 12:00 – 15:00 & 17:00 – 00:00
Tel.: (0)1 532 15 25
Jetzt reservieren

Crazy Lobster

Für die Fans von Hummer zweifelsohne die Top Adresse in Wien. Zur Wiener Restaurantwoche genießen Fans des „Krebs der Krebse“ diese Köstlichkeiten: zum Dinner eine Lobster Bisque gefolgt von Pasta Crazy Lobster und einem New York Cheesecake. Zum Lunch genießen Gäste eine Suppe und haben die Wahl einer der drei tagesaktuellen Hauptspeisen.

Schreyvogelgasse 4-6, 1010 Wien
Mo-Sa: 12:00 – 24:00
Tel.: (0)1 533 19 97
Jetzt reservieren

Schubert

Wenn es Polit-Promis im Landtmann zu langweilig wird, gehen sie ins Schubert. Doch nicht nur das „sehen und gesehen werden“ kann hier genossen werden, sondern auch ausgezeichnete Küche. Zur Wiener Restaurantwoche wird am Abend serviert: Fenchel-Limetten-Salat mit gebratenen Garnelen oder als vegetarische Option ein Avocado-Mango-Salat. Zum Hauptgang hat man die Wahl zwischen gleich drei Gerichten, einem Kalbsrückensteak mit getrüffeltem Erdäpfelpüree, einer Maishuhnbrust oder, für Fans der fleischlosen Ernährung, Taleggio-Gnocchi mit Rucola und Kirschtomaten. Zum Dessert genießt man Dreierlei Schokomousse mit Ananas-Carpaccio. Auch das Lunch bietet Besonderes, nämlich zur Vorspeise eine Tomatencremesuppe mit Burrata und zum Hauptgang Saltimbocca vom Heilbutt oder Taleggio-Gnocchi mit Rucola und Kirschtomaten.

Fotocredits: Landbauer, Sakai, Flatschers, Herkner, istock, Weinwurm/Schubert

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*