Newsticker

Champagner Dinner im Kuppelsaal des Kunsthistorischen Museums

Kuppelsaal des KHM (c) Gourmet

Wien (Culinarius) Am 22. Februar veranstaltet das Café & Restaurant im Kunsthistorischen Museum Wien ein Dinner der besonders luxuriösen Art. Auf Sie wartet der prickelnde Genuss mit Piper-Heidsieck Champagner und kulinarischen Köstlichkeiten in der wunderschönen Kuppelhalle. Das Unternehmen Piper-Heidsieck besteht schon seit 1785 und blickt auf eine lange Familientradition zurück. Im Rahmen des Champagner Dinners wird Ihnen ein vier Gänge Menü mit hochwertigen Produkten und einzigartigen Kreationen geboten. Im Vordergrund steht aber trotzdem der Champagner von Piper-Heidsieck, auf welchen alle anderen Köstlichkeiten abgestimmt sind.

Besonders entspannend wird Ihr Champagner Dinner, wenn Sie vor dem Menü auf Entdeckungsreise gehen und die Kunstwerke des Museums bestaunen. Schon beim hinauf Steigen der vielen Stufen werden Sie Zeuge, wie Theseus den Kentauren erschlägt. Die monumentale Marmorstatue von Antonio Canova hat schon viele Besucher zum Staunen gebracht. Sobald Sie in den Himmel hinauf blicken, erkennen Sie die Apotheose der Renaissance von Mihály Munkácsy. Das Ambiente für ein luxuriöses Champagner Dinner ist somit bestens gegeben.

Luxuriöse Delikatessen abgestimmt auf Piper-Heidsieck Champagner

Durch den Abend führt Dominique Cima-Sander, International Brand Ambassador Champagne Piper-Heidsieck, die Ihnen mehr zu den einzelnen Sorten und Spezialitäten erzählt. Zur Begrüßung wird der Piper-Heidsieck Cuvée Brut serviert. Dazu gibt es Wiener Kaviar mit Rotkraut und Karfiolcreme. Als kalte Vorspeise wird es orientalische Salate mit Garnelen-Krautstrudel geben, wozu vorzüglich der Piper-Heidsieck Essentiel passt. Die zweite Vorspeise wird warm serviert und ist asiatisch angehaucht mit Skrei und Sushireis im Rieslingsud. Stilvoll dazu wird der Piper-Heidsieck 2006 gereicht. Bei Kalbsrücken auf Waldstauden-Risotto mit Spitzpaprika und Wiesenrkäutern empfiehlt sich der Piper-Heidsieck Rosé Sauvage. Der krönende Abschluss bildet die Tarte Tatin, zu welcher gebührend der Piper-Heidsieck Cuvée Sublime empfohlen wird. Zu guter Letzt können Sie Ihren Magen bei einem guten Käsebuffet mit Empfehlungen durch einen Käse-Sommelier schließen.

Pro Person kostet das Menü als Einführungspreis statt 149 Euro nur 109 Euro und inkludiert den Aperitif, einen kleinen Gruß aus der Küche, das Couvert-Gedeck mit dreierlei Brot und hausgemachter Butter, sowie das vier Gänge Menü mit Champagner-Begleitung und Mineralwasser. Der Museumseintritt ist von dem Angebot exkludiert und am Museumseingang zu entrichten.

Reservierungen werden von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr unter khm-sales@gourmet.at oder der Telefonnummer +43 (0)50 876-1001 entgegen genommen.

 

Fotocredits: Gourmet

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*