Newsticker

Leichter im neuen Jahr

Gesunder Lebensstil (c) iStoch Rawpixel Ltd

Wien (Culinarius) Die vierte Woche des neuen Jahres klopft an die Tür. Mit ihr sollten eigentlich schon drei Kilo weniger auf der Waage angezeigt werden. Die Betonung liegt auf „eigentlich“, denn mit dem Rauchen aufhören, weniger Impulseinkäufe tätigen, mehr Sport und Bewegung, weniger in die Glotze schauen, alles in allem, ein neuer Mensch werden, kann die motiviertesten Individuen umhauen. Ja, die Liste der Neujahrsvorsätze ist lang und wieder einmal wurden alle Vorsätze, wie letztes Jahr, nach nur einer Woche über Bord geworfen. Wiedereinmal wurde die Latte viel zu hoch gelegt und ohne Sinn und Verstand an einem zu allgemein formulierten Ziel, welches nur im Kopf existierte, gearbeitet.

Damit Sie zumindest die Chance auf längerfristigen Erfolg beim Abnehmen haben, folgen drei leicht umsetzbare Tipps. Zunächst sollte Ihnen bewusst werden, dass es kein Wundermittel für den Gewichtsverlust gibt und auch keine „richtige“ Diät. Sie werden sich viel leichter Tun, wenn sie die Grundlagen des menschlichen Stoffwechsels lernen. Dann realisieren Sie auch, dass Abnehmen nur funktioniert, wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen als sie Verbrauchen. Nicht mehr und nicht weniger.

Gesunde Lebensweise statt Crash Diät

Laufen Sie keinen neuen Trends hinterher. Egal ob Grünkohl-, Glyx-, oder Paleo-Diät. Crash- Diäten, die Ihnen versprechen in kurzer Zeit große Erfolge zu feiern sind ein Mythos. Sobald die Diät beendet ist, fallen Sie in Ihren gewohnten Trott und die Kilos wandern mittels Jojo-Effekt wieder auf Bauch und Hüften. Gewicht verlieren schaffen Sie nur, wenn sie Ihre gesamte Lebensweise unter die Lupe nehmen und Ihre Ernährung längerfristig umstellen. Die Versuchungen des Alltags warten an jeder Straßenecke und mittlerweile wissen wir alle, was dick macht: Fertiggerichte mit versteckten Fetten, Softdrinks, Eiskaffee und unüberlegtes Naschen zwischendurch. Die Kunst liegt darin, Alternativen zu herkömmlichen Produkten zu finden. Im nächsten Tipp erfahren Sie mehr dazu.

Neue Technik nutzen

Wenn auf ihrem Handy der gesamte Speicher mit Apps für Spiele zugemüllt ist, sollten Sie dringend Platz schaffen. Denn seit wenigen Jahren helfen Ihnen Apps dabei ihr Neujahrsziel durchzuziehen. Hierbei sollten Sie darauf achten, welche App Sie genau benötigen. Wenn Sie ein Kochmuffel sind und Ihnen keine kalorienarme Rezepte mit wenigen Zutaten, welche nur 20 Minuten dauern einfallen, laden Sie ein kostenfreies Diätkochbuch herunter. Mittlerweile helfen Ihnen Apps bereits beim Einkaufen. Mit dem Produktscanner scannen Sie den Barcode und können einfach feststellen, ob das Produkt für Ihre Diät geeignet ist. Ein Kalorienzähler, eine „Trink-mehr-Wasser-App“ und ein Fitnessprogramm können in keinem Fall schaden. Schauen Sie Ihren Play-Store durch und starten Sie mit kostenlosen Versionen, um die richtige App für sich zu finden.

Muskeln verbrennen Fett, sind aber schwerer

Je mehr Muskelmasse Sie besitzen, umso höher ist Ihr Grundumsatz. Dies bedeutet, Sie können mehr essen. Muskelmasse ist aber generell auch schwerer als Fett. Das bedeutet, wenn Sie viel Fettmasse und wenig Muskeln haben, können Sie unter Umständen genauso viel wiegen, wie eine Person mit viel Muskelmasse und wenig Fettreserven. Das Gewicht sagt meistens wenig aus und sollte als ein Richtwert betrachtet werden. Muskeln wollen gereizt werden und können nur durch Training aufgebaut werden. Grundsätzlich ist es für Ihren Plan abzunehmen wichtig, sich überhaupt zu bewegen. Auch beim Sport gilt, überfordern Sie sich nicht mit Vorsätzen, die Sie nicht einhalten können. Mittlerweile gibt es aber auch hier gute Alternativen zum gewöhnlichen Fitnessstudio, die weniger Zeit kosten als Sie denken und die leicht in den Alltag integrierbar sind.

Fotocredit: iStock Rawpixel Ltd

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*