Newsticker

Jahrgangschampagner Perrier-Jouët Belle Epoque 2011: Österreich-Premiere mit „World’s Best Female Chef 2017“ Ana Roš

„Er ist ein ikonisches Meisterwerk, weich, vollendet und unerwartet frisch,“ betont Hervé Deschamps, langjähriger Kellermeister des Hauses Perrier-Jouët. Das Boutique-Champagner-Haus aus Epernay hat soeben seinen edlen Vintage-Jahrgang präsentiert – bei Starkoch Hubert Wallner in Bad Saag am Wörthersee, gemeinsam mit einem „kulinarischen Gedicht“ von Ana Roš, einer der besten Köchinnen der Welt.

Fünf Jahre lang lag der Prestige Cuvée des Jahrgangs 2011 auf Hefe und wurde mit einer Dosage von 9g verkorkt. Dank eines warmen Winters sowie einem heißen Frühling, reiften die ausgewählten Rebsorten besonders schnell. Die frühe Ernte – in diesem Fall bereits Ende August – führte zu einem balancierten und strukturierten Champagner mit Charme. Der Perrier-Jouët Belle Epoque 2011 besticht durch seine Frische und Mineralik. Er überzeugt aufgrund seines hohen Chardonnay-Anteils (50%) durch seine besondere Frische und Eleganz. Verführerische Geschmacknoten kommen vom Pinot Noir (45%), abgerundet durch den Charme der Pinot Meunier Rebe (5%). Seine floralen Aromen reichen von Akazien, Limette sowie weißen Holunderblüten über leichte Honignoten bis hin zu Weingartenpfirsich und kandierten Zitronenschalen. Ein langer, weicher Nachklang nach weißen Früchten, macht den Geschmack dieses Vintage-Champagners einzigartig.

Perrier-Jouët und eine der weltbesten Köchinnen Österreich-Premiere feierte der Perrier-Jouët Belle Epoque 2011 kürzlich bei Haubenkoch Hubert Wallner am Wörthersee. Begleitet wurde das besondere Ereignis von einem Signature-Gericht der Koch-Autodidaktin Ana Roš: Eine Marmorata Forelle mit Rogen, Rüben und Kartoffeln. Passend zum Jahrgangschampagner mit kurzem Degorgierungszeitpunkt wurde auch ein neues Glas der RiedelFamilie – das Weinglas Pinot Noir New World – präsentiert.

Ana Roš gehört zu den Worlds Best Female Chefs. Ihr Kochstil ist so außergewöhnlich, dass sie als beste Köchin Sloweniens zur kulinarischen Weltelite gehört. Zusammen mit ihrem Mann, dem Sommelier Valter Kramar, übernahm sie das ehemals gutbürgerliche Wirtshaus der Schwiegereltern namens Hiša Franko in Kobarid, einem Dorf nahe der Grenze zu Italien.

Perrier-Jouët Belle Epoque 2011 wird am besten bei 10-12° C genossen und sowohl zu Fisch, Meeresfrüchten, Geflügel als auch leichten Obstdesserts serviert.

Erhältlich im gut sortierten Getränkefachhandel, wie Del Fabro und Ammersin-Getränkeshops oder unter www.exclusivespirits.at.

 

Fotocredits: Perrier-Jouët

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*