Newsticker

Genusstipp: Ballmenüs

Zuckerbäckerball (c) Ballguide-Fotoservice

Wien (Culinarius) Pünktlich zu Faschingsbeginn startete die Ballsaison, welche im Januar und Februar ihren Höhepunkt erreicht. Jedes Wochenende finden sowohl Freitags als auch Samstags verschiedene Bälle statt. In der Hauptstadt des Balls ist für jeden Geschmack etwas dabei. Die Auswahl reicht von traditionell, wie zum Beispiel der Zuckerbäcker-, Steierer- oder Jägerball bis hin zu deutlich ausgefalleneren Tanzveranstaltungen, wie der Vegan- oder Technoball.

Die perfekte Ballnacht beginnt mit vielen Vorbereitungen. Denn ganz so einfach wie von Zauberhand à la Aschenputtel geht es leider nicht. Von der Auswahl der Kleidung, bis hin zum perfekten Styling, es braucht viel Planung und Geduld. Stundenlang könnte man die wallenden Ballkleider und schwarzen Smokings anprobieren. Für viele soll es stilvoll und elegant sein, doch erlaubt ist, was gefällt. Und so wagt sich ein Mancher auch an auffallendes und extravagantes Tuch heran. Natürlich kommt es auch auf den Anlass des Balls an.

Aus diesem Grund bieten verschiedene Restaurants vorzügliche Ballmenüs an. In mehreren Gängen können Sie in stilvoller Atmosphäre genüsslich speisen und sich nochmals für eine lange Nacht stärken.

Wenn Sie in ihrer perfekten Ballnacht nicht nur Sacherwürstel und Gulaschsuppe verzehren wollen, sollten Sie vorher eines der folgenden Restaurants besuchen, bevor es wieder heißt: „Alles Walzer!“

Kärntner Ring 1, 1010 Wien
Öffnungszeiten: täglich von 7 – 24 Uhr
Tel.: +43 1515 165 53
Email: restaurant.bristol@luxurycollection.com
Webseite: www.bristol-lounge.at

Bristol Lounge

Auch dieses Jahr bietet das Bristol ein Menü speziell für Ballbesucher an. In vier Gängen können Sie sich genussvoll stärken und noch einige Momente abseits des Trubels miteinander verbringen. Das Bristol bietet auch ein vegetarisches Menü an.

Als Besonderheit bietet die Bristol Lounge ein spezielles Luxusmenü vor dem Highlight aller Bälle, dem Wiener Opernball an. Dieser findet heuer am 8. Februar statt. In vier Gängen können Sie sich bei Hummer und Rinderfilet auf einen luxuriösen Abend der Extraklasse einstimmen.

 

Burggasse 2, 1070 Wien
Tel.: +43 1 522 25 20 194
Öffnungszeiten:
Täglich von 11:30 – 24 Uhr
Webseite: www.sanssouci-wien.com

La Véranda

Das Restaurant La Véranda befindet sich im erstklassigen Hotel Sans Souci, welches direkt hinter dem Volkstheater liegt. Die Küche des Restaurants kann man als innovativ, aber trotzdem bodenständig mit Liebe zum Detail beschreiben. So sind die Speisen nicht nur geschmacklich ausgezeichnet, sondern auch äußerlich sehr ansprechend.

Der Haubenkoch Jeremy Ilian bietet dieses Jahr ein Menü für Ballbesucher an. Lassen Sie es sich vor dem Ball noch einmal richtig gut gehen, bei Wolfsbarsch mit Fisolen, Rosinen und Topinambur oder als vegetarische Alternative Erdäpfel-Gnocchi mit Butternuss, Mangold und Kürbiskernen.

Fleischmarkt 1A, 1010 Wien
Telefonnummer: +43 1 535 59 36
Öffnungszeiten: täglich von 11:30 – 23:00
Webseite: www.hackl-gastro.at/kornhaeuslturm

Kornhäuslturm

In der Nähe der Rotenturmstraße liegt das Restaurant Kornhäusl. Ganz nach ihrem Motto, „Die Wahrheit liegt auf dem Teller“, bietet das Kornhäusl Spezialitäten aus der Region an, welche je nach Jahreszeit variieren.

In gemütlicher und warmer Atmosphäre können Sie hier Ihr Ballmenü genießen. In Anlehnung an den Wiener Walzer können Sie ganz klassisch zu Zweit ein viergängiges Menü verspeisen. Dieses Jahr bietet das Kornhäusl zwei Hauptspeisen zur Auswahl an, einmal das Lachsforellenfilet „Müllerin Art“ auf Kartoffelpüree mit Petersilien-Mandel Kroketten und Gartenkresse oder das Gesottene Kalbsschulterscherzel mit gratiniertem Semmelkren, Sellerie und Schnittlauch.

Petersplatz 3, 1010 Wien
Montag bis Samstag 12:00 bis 24:00 Uhr
Sonntag 12:00 bis 23:00 Uhr

Tel.: +43 (1) 5332900

www.yohm.at

Yohm

Äußerst zentral und an einer der besten Adressen der Stadt befindet sich das Restaurant Yohm. Hier können Sie in der Nähe des Stephansdoms ihr Pre-Ballmenü verzehren. Das Yohm bietet Köstlichkeiten aus dem gesamten asiatischen Raum an und lässt sich dadurch in seiner Vielfalt nicht beschränken. So besteht das Menü aus gebackenen Braunkrabben-Maki, thailändischer Kokossupe, Wolfsbarschfilet mit Wasserspinat und fermentierter Bohnensaucen oder indisch mariniertem Lammrücken auf Linsencurry.

Wenn Sie also Lust auf abwechslungsreiche, asiatische Küche vor ihrem großen Auftritt haben, sollten Sie das Yohm aufsuchen. Es bietet zusätzlich zu ihrem Ballmenü eine Wein- oder Sakebegleitung an.

Fotocredits:

  • (c) Ballguide-Fotoservice
  • (c) Lukas Kirchgasser
  • (c) Hotel Sans Souci
  • (c) Hackl-Gastro
  • (c) Yohm

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*