Newsticker

So genießt Österreich die Festtage

(c) Mautner Markhof

Die Festtagszeit ist hierzulande eine besonders genussvolle Zeit: Oft wird der Abend vom 24. Dezember bei einem köstlichen Weihnachtsessen im Kreise der Familie verbracht. Während die Österreicher und Österreicherinnen das restliche Jahr über experimentell in ihren Küchen sind, erinnert man sich an den Weihnachtsfeiertagen gerne an traditionelle Rezepte. In Wien gehört der Original Wiener Erdäpfelsalat unbedingt dazu, Tafelspitz mit Apfelkren oder geräucherter Lachs, beispielsweise mit Dill-Senf Sauce, werden ebenfalls gerne gespeist. Kalbsbratwürste kommen in Tirol und Vorarlberg zum Einsatz.

(c) Mautner Markhof

Perfekt zum Verfeinern von Gerichten: Die köstlichen Produkte von Mautner Markhof Mautner Markhof’s Produktpalette im Bereich Senf und Essig hilft in der Küche dabei, den beliebtesten  österreichischen Weihnachtsgerichten das „geschmackliche Etwas“ zu verleihen. So kommt etwa das traditionelle Würstel nicht ohne den Original Estragon oder Kremser Senf von Mautner Markhof aus, zum geräucherten Lachs wird die schmackhafte Dill-Senf Sauce gereicht. Die Original Rezeptur vom Original Wiener Erdäpfelsalat enthält seit jeher Mautner Markhof Hesperidenessig. Generell eignen sich die Essig- und Senf-Produkte vom Wiener Feinkostexperten – abseits von ihrer Verwendung als Dressing-Grundlage und Sauce – perfekt zum Verfeinern von allerlei Speisen oder auch als Basis für Dips.


Klassischer Wiener Erdäpfelsalat

Zutaten:
1kg speckige Erdäpfel (am besten Kipfler)
50 ml Mautner Markhof Hesperiden Essig
500 ml heißes Wasser
80 ml Tafelöl
1 TL Mautner Markhof Estragon Senf
2 EL Suppenpulver
1 TL Zucker
1 rote Zwiebel
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Für den Wiener Erdäpfelsalat die ungeschälten Erdäpfel in kochendem Salzwasser ca. 15-20 Minuten kochen (je nach Größe der Erdäpfel). Abkühlen lassen und einstweilen die Zwiebeln schälen und klein schneiden.
2. Für die Marinade eine Tasse Brühe erwärmen. Den Hesperiden Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Öl verrühren. Den Senf dazumischen und danach die heiße Brühe.
3. Die Erdäpfel schälen und in Scheiben schneiden. Die warme Marinade über die Kartoffeln gießen und zusammen mit den gehackten Zwiebeln unterheben.
4. Die Marinade etwas einziehen lassen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*