Newsticker

Geschenksideen für „Honigkuchenpferde“

Degustationsbox (c) Wiener Bezirksimkerei

Vom Honiglebkuchen, über die Honig-Kruste am Weihnachtsbraten bis hin zu einem Löffelchen des „flüssigen Goldes“ gegen einen rauen Hals: Gerade in der vorweihnachtlichen Winterzeit findet Honig vielseitige Verwendung. Erstmals hat nun die Wiener Bezirksimkerei die besten Lagenhonige der 23 Wiener Gemeindebezirke in einen Honig-Adventkalender gepackt. Als spezielle Geschenks-Idee für Weihnachten gibt es parallel zum Adventkalender auch eine Degustationsbox für Honig-Liebhaber.

Adventskalender (c) Wiener Bezirksimkerei

Jeden Tag kulinarisch in einen anderen Bezirk reisen, können die WienerInnen ab sofort mit dem Adventkalender der Wiener Bezirksimkerei. Er beinhaltet alle 23 Bezirkshonige, wie zum Beispiel den »Innenstädter«, den »Döblinger«, den »Hietzinger« oder den »Mariahilfer«. Sie machen – verpackt in Gläsern zu je 30g – jeden Tag zum „Honigkuchentag“ und verfeinern so das tägliche Frühstück oder die vorweihnachtliche Nachmittagsjause. Kästchen Nummer 24 beinhaltet dann eine besondere Gaumenfreude, die »MIElange«, einen gemischten Satz aus allen Bezirkshonigen. Parallel zum Adventkalender gibt es auch eine Degustationsbox mit selbigem Inhalt.

Bio-Honig aus Wien
Die Wiener Bezirksimkerei produziert Lagenhonige aus allen 23 Wiener Gemeindebezirken. Im Gegensatz zu Sortenhonigen, wie zum Beispiel Akazien- oder Lindenhonig, entstehen die Wiener Honige über die gesamte Blühsaison hinweg an einer bestimmten Lage. Jeder Bezirkshonig erhält somit seinen unverkennbaren Geschmack. Die Etiketten eines jeden Honigs sind speziell designt und spiegeln den Bezirk, in dem der Honig geerntet wird, wider. Darüber hinaus überzeugt der Honig durch Bioqualität.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*