Newsticker

Bereit fürs Fest – Winterlich-nussige Öle von Fandler

iStock (c) Manuta

(c) Ölmühle Fandler

Historisch: Fandler Bio-Walnussöl

Festtägliche Stimmung kommt beim Fandler Bio-Walnussöl nicht nur wegen des Nussknackers auf der Flasche auf: Der nussig-intensive Geschmack des Öls ergänzt klassische Beilagen wie Rotkraut oder üppige Salat-Kreationen und erfährt als geschmackliches Highlight im festlichen Menü neue Beliebtheit. Trotzdem zählt das Walnussöl als eine der traditionsreichsten Sorten. Schon rund um 1900 galt es als eines der populärsten Öle und findet heute besonders zu Weihnachten zu seiner nie ganz vergessenen Berühmtheit zurück.

(c) Ölmühle Fandler

Königlich: Fandler Bio-Macadamianussöl

Die Macadamianuss wird als „Königin der Nüsse“ bezeichnet: Nicht nur aufgrund der aufwendigen Ernte und des exklusiven Preises, sondern vor allem wegen des feinen Aromas hat die runde Steinnuss ihren Titel inne. Selbst einfache Gerichte werden durch den zartbuttrigen Geschmack des kaltgepressten Bio-Macadamianussöls zum Festtagsschmaus geadelt. Rund um Weihnachten und Silvester passt es besonders zu Fisch und Blattsalaten feierlich gut. Das „Super-Öl“ ist dabei auch reich an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren – und liegt damit auf den Spitzenplätzen unter den nährstoffreichsten Ölen.

(c) Ölmühle Fandler

Naschkatzen aufgepasst: Fandler Bio-Haselnussöl

Das Bio-Haselnussöl beherrscht die Kunst der Verführung: Mit seinem süßlich-intensiven Nougat-Geschmack passt es hervorragend zum krönenden Abschluss des Festtagsdinners, wie etwa zu Vanilleeis oder zu Cremen. Als Geheimzutat in Weihnachtskeksen gibt es traditionellen Rezepten einen geschmacklichen Twist. Wer es lieber pikant mag, der serviert das nussige Öl zum Beispiel als Mitternachtshighlight zu Silvester in Kombination mit aromatischen Käseplatten.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*