Newsticker

„Schnitzelhaus“ insolvent

(c) iStock eskymaks

Die finanziellen Schwierigkeiten der „Schnitzelhaus“-Betreiber sind so groß geworden, dass nun ein Insolvenzantrag eingereicht worden ist. Gegen die „food4you GmbH“ mit Sitz in Gießhübl wurde schon 2016 ein Sanierungsverfahren eingeleitet, welches nun doch nicht umgesetzt werden hat können.

Die „food4you GmbH“ gehört der Schnitzelhaus GmbH, welche der AIW Beteiligungs GmbH untersteht. Letztere ist im Besitz der Wimmer Systemgastronomie GmbH; der Geschäftsführer von diesen Gesellschaften ist mit Christian Wimmer der ehemalige Chef von McDonald’s Österreich.

Nach der ersten Übernahme  im Jahr 2014 wurden bereits einige Franchiseverträge gekündigt, damit die Kette „Schnitzelhaus“ selbst geführt werden konnte. Hierbei gab es mehrere Vorfälle, die damals schon vor Gericht gelandet sind – vertraglich beschlossene Vorgaben im Sinne der Qualität, Service oder Hygiene wurde nicht erfüllt.

Laut der Seite des AKV sind 44 Dienstnehmer und 136 Gläubiger betroffen. Seit Ende September konnten zwar keine Gehälter mehr ausbezahlt werden, die acht Filialen des „Schnitzelhaus“ sollen jedoch kurzfristig weitergeführt und dann verkauft werden.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*