Newsticker

Eden-Bar GmbH in finanziellen Nöten

(c) Invisigoth67

Gerhard Weinhofer vom Österreichischen Verband Creditreform bestätigte heute: Der bekannte Nachtklub „Eden-Bar“ im ersten Wiener Gemeindebezirk hat über eine halbe Million Euro Schulden. In weiterer Folge wurde ein Sanierungsverfahren eingeleitet. Das Unternehmen der Eden-Bar Ges.m.b.H. wurde im Jahr 2000 gegründet.

Als Gründe für die Insolvenz werden die Bauarbeiten in der Phase zwischen 2011 und 2013, welche genau beim Eingang des Lokals stattgefunden haben, genannt. Hierdurch wurde der Geschäftsbetrieb behindert. Weiteres gab es im September 2017 einen über 100.000€ schwere negative Gerichtsentscheidung, was wiederum die Zahlungsunfähigkeit zur Folge hatte. Betroffen hiervon sind 14 Dienstnehmer und 15 Gläubiger.

Der Vater der aktuellen Besitzerin der Eden-Bar Michaela Schimanko, Heinz Werner Schimanko, war seit 1978 der Inhaber – dank ihm ist die Bar zu einer wahren Institution des Wiener Nachtlebens geworden; er führte schon einige Jahre das Wiener Moulin Rouge. Der wahrlich gute Ruf, den die Bar genießt, ist auch durch ihre prominenten Gäste begründet – So waren unter anderem zum Beispiel schon Romy Schneider, Orson Wells oder Zsa Zsa Gabor zu Gast. Wie in einem Artikel der Presse zu lesen ist soll der Betrieb jedoch weitergeführt werden; bis in den Frühling 2018 ist das tägliche Theaterprogramm fixiert. Die Bar hat weiterhin ab 22 Uhr geöffnet.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*