Newsticker

Eröffnet: el Gaucho am Rochusmarkt

el Gaucho Foto: Werner Krug Copyright: el Gaucho

Wien (Culinarius/Allegria) Riesig war der Andrang, als die Gastronomiefamilie Grossauer am 20. September 2017 mit einem großen VIP-Event ihr mittlerweile fünftes Steaklokal eröffnete. Nach Baden, Graz, München und Wien (im Design Tower) ist nun der Rochusmarkt im 3.

Eröffnung el Gaucho Foto: Andreas Tischler, Copyright: el Gaucho

Wiener Bezirk neuer Standort des neuen el Gaucho. Auf zwei Stockwerken wurden den rund 800 Gästen bereits beste Steaks aus Argentinien und Österreich, spannende Kreativgerichte und eine breite Auswahl an Weinen aus aller Welt serviert.

Andy Lee Lang, Edi Finger jun. Foto: Andreas Tischler, Copyright: el Gaucho

Unter den begeisterten Gästen beim großen VIP-Opening befanden sich unter anderem Sänger Peter Kraus, die Schauspieler Peter Simonischek, Peter Weck und Waltraut Haas, Maler Hermann Nitsch, Ex-Fußballstar Toni Polster, Sportkommentator Edi Finger Junior, Mister Vienna 2016 Christian Wolf, die Moderatorinnen Vera Russwurm und Silvia Schneider, Werner und Martina Fasslabend, Kurt Mann, Andy Lee Lang, Christina und Jaqueline Lugner, Werbegesicht Chiara Pisati, Mister Ferrari Heribert Kasper u. v. m.

„Beim Steak-Essen ist das Wichtigste ein gutes Steak. Und im el Gaucho passt die Qualität wirklich jedes Mal“, schwärmt Andy Lee Lang über sein Lieblings-Steak-Lokal.

Auch Edi Finger jun., großer Fan der österreichischen Küche, geht regelmäßig ins el Gaucho essen und freut sich über den zweiten Standort in Wien: „Das el Gaucho ist die Abrundung der perfekten Wiener Küche. Es ist ein Steak-House, wo ich weiß, dass ich jede Art des Steaks bestellen kann und alles in einer Top-Qualität serviert wird.“

Dem schließt sich auch Sänger Peter Kraus an: „Ich bin ein guter Freund der Familie Grossauer und gehe oft und gerne ins el Gaucho – sei es in München, der Steiermark oder in Wien.“

Waltraut Haas, Peter Kraus Foto: Andreas Tischler, Copyright: el Gaucho

Peter Weck, der sich ebenfalls als treuen Stammgast vom el Gaucho sieht, gratuliert der Familie Grossauer recht herzlich zum neuen Standort: „Es ist wirklich gut gelungen, tolles Ambiente und das Essen ist wie immer hervorragend.“

 

Das Konzept

Das neue el Gaucho zieht sich über Erdgeschoß und erster Stock und bietet insgesamt rund 200 Personen Platz. Das kulinarische Konzept fundiert auf der bewährten el Gaucho-Linie, die entsprechend für den neuen Standort am Rochusmarkt in zwei Richtungen erweitert wurde. Der urbane Bereich im Erdgeschoß steht den Gästen bereits ab 9 Uhr früh mit internationalen Frühstücksgerichten wie dem „Pan Caliente“, den „Special Eggs“ oder „Lighter Things“ zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot zu Mittag mit

Georg Pölzl, Silvia Schneider Foto: Andreas Tischler, Copyright: el Gaucho

abwechslungsreichen und businesstauglichen Menüs. Abends verwöhnt man mit einer breiten Auswahl an Steak-Highlights aus der imposanten, offenen el Gaucho-Grillküche mitten im ersten Stock des Lokals sowie einer feinen, aber bodenständigen Kreativküche. Saisonale Produkte von Lieferanten aus der Region und ein einzigartiges Angebot an Spitzenweinen aus aller Welt machen das Gesamterlebnis perfekt. Für besondere Anlässe steht auch ein eigener „Private Room“ mit exklusivem Buttlerservice zur Verfügung.

Nach dem Essen können die Gäste in der neuen el Gaucho-Bar den Abend ausklingen lassen. Dort bringen im Rahmen des „Meat & Beat Clubs“ jede Woche von Donnerstag bis Samstag ausgesuchte Wiener Szene-DJs den richtigen Rhythmus ins Lokal. Als Höhepunkt wird jeden zweiten Donnerstagabend im Monat der bekannte Top-DJ John Munich aus München an den Turntables für Stimmung sorgen.

Foto: Andreas Tischler, Copyright: el Gaucho

Architektonisch überzeugt das neue el Gaucho am Rochusmarkt mit einer guten Mischung aus el Gaucho-Altbewährtem – also viel Holz, Stahl und Naturmaterialien – und einigen neuen Designelementen. Die Küchenbereiche sind transparent und offengehalten und geben den Gästen schon beim Eintreten die richtige Vorfreude und das el Gaucho Feeling. Im Erdgeschoss bieten vorwiegend Hochtische mit gemütlichen Sesseln bequem Platz für den Business-Lunch oder den gemütlichen Abendausklang. Weiters begeistert dort die Cocktailbar mit einem doppelstöckigen Weinregal im Industrial-Design die Besucher. Der klassische Restaurantbereich im ersten Stock ist ein gelungener und vor allem würdiger Rahmen für einen gediegenen Abend mit Steakerlebnis.

Standort

Schon das erste Wiener el Gaucho im Design Tower, das 2013 seine Pforten öffnete, wurde schnell zu einem der besten Steak-Hotspots der Stadt. An diesen Erfolg wollte man nun anknüpfen und suchte rund ein Jahr nach einem geeigneten Standort für das zweite el Gaucho in Wien. Patron Franz Grossauer (Chef der Grossauer Gruppe): „Schließlich stießen wir auf das Gebäude der Österreichischen Post AG, welches gerade neu gebaut wurde. Tolle Räumlichkeiten in einer idealen Lage. Rund um den Rochusmarkt ist ein aufstrebendes, modernes, urbanes und lässiges Viertel entstanden – ein Wohlfühlviertel mit viel Zukunftspotenzial. Das passt perfekt zu unserem Konzept.“

Foto: Werner Krug Copyright: el Gaucho

Das el Gaucho befindet sich im neuen Büro- und Einkaufszentrum „Post am Rochus“, das mit Ende 2017 auch das Headquarter der Post AG mit über 1.100 Mitarbeitern beherbergen wird. Das Einkaufszentrum umfasst auf 5.500 Quadratmetern insgesamt 20 Geschäfte. Michael Grossauer: „Ein zweites el Gaucho in Wien war schon länger geplant. Bis jetzt fehlte uns nur der richtige Standort dafür. Diesen haben wir im neuen Postgebäude am Rochusmarkt gefunden. Zusätzlich haben wir mit der Post auch einen sehr zuverlässigen Partner. Wir sind sehr froh über die gute Zusammenarbeit mit Post-Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl und seinem Team.“

Das Team

Als Geschäftsführer agiert – wie auch schon im el Gaucho im Design Tower – Peter Kazianschütz. Ihm stehen Michael Grossauer (Geschäftsführer el Gaucho Baden) und Christof Widakovich (Spitzenkoch, Geschäftsführer Restaurant SCHLOSSBERG und el Gaucho im Landhaus, Graz) zur Seite.

V.r.n.l. Peter Kazianschütz, Georg Pölzl, Franz Grossauer, Michael Grossauer Foto: Werner Krug Copyright: el Gaucho

Mit Jeffrey Bartolome konnte ein besonderes Ausnahmetalent als Küchenchef für das neue el Gaucho am Rochusmarkt gewonnen werden. Seine philippinischen Wurzeln sind z. B. mit der „Good Morning Soup“ auch in der neuen Frühstückskarte zu finden.

Peter Kazianschütz: „Wir freuen uns riesig über das zweite el Gaucho in Wien. Das Viertel rund um den Rochusmarkt ist ideal dafür – jung, aufstrebend und mit viel Potential. Wir haben uns im letzten Jahr viele mögliche Standorte für das Projekt angesehen und dieser hat uns sofort zugesagt.“

Michael Grossauer: „Mit unserem Konzept waren wir damals in Wien sofort willkommen. Die Wiener und die Gäste der Bundeshauptstadt schätzen die Qualität unserer Küche und fühlen sich bei uns sehr wohl. Dadurch haben wir hier schon viele Freunde gefunden. Auch das neue el Gaucho am Rochusmarkt wird unsere Kunden sicher überzeugen.

Grossauer Gruppe 

Die Grossauer Gruppe umfasst mittlerweile 13 Betriebe: 5 x el Gaucho in Wien, Baden, Graz, München, das Restaurant SCHLOSSBERG in Graz, das EL PESCADOR in Graz, das Glöckl Bräu in Graz, das Gösser Bräu in Graz, die Genießerei am Markt in Graz, das Café Grossauer in Graz, die Genuss-Pension Herti in Übelbach sowie Grossauer Events, die für die Gastronomie bei Großveranstaltungen sowie bei drei Bädern in Graz sorgen. Das Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

 

el Gaucho am Rochusmarkt
Rochusplatz 1, 1030 Wien

Öffnungszeiten
MO-SA von 9:00 – 2:00 Uhr
SO, feiertags von 12:00 – 23:00 Uhr

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*