Newsticker

Der Wiener Ober Run geht in die zweite Runde

Ober Run 2016 (c) Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer
Am 26. September findet der 2. Wiener Ober Run statt. Wer wohl dieses Jahr das Rennen macht?

Wien (Culinarius/LCG) Wer kennt sie nicht aus dem Kaffeehaus beim Bringen eines kleinen Braunen oder einer Wiener Melange? Die traditionellen Wiener Kaffeehaus Ober mit ihrem herzlichen Wiener Schmäh. Genau die liefern sich bereits zum zweiten Mal im Rahmen des erste bank vienna night run am 26. September 2017 ab 20:50 Uhr ein Rennen um den Titel als schnellster Ober der Hauptstadt. Neben den klassischen Wiener Kaffeehäusern sind heuer erstmals Kaffeehaus-Lehrlinge am Start und auch die Belegschaft des Café Traxlmayr aus Linz reist extra für den zweiten Ober Run an.

„Wir freuen uns über die wachsende Begeisterung unserer traditionellen Kaffeehaus Ober für den erste bank vienna night run. Heuer nehmen gleich 15 Sportbegeisterte teil und setzen so laufend ein starkes Zeichen für die Wiener Kaffeehauskultur“, freut sich Christina Hummel, Klubobfrau der Wiener Kaffeehausbesitzer, über die rege Teilnahme.

Wer wird Wiens schnellster Ober

Die Strecke führt über zwei Kilometer in voller Betriebsmontur vom Café Landtmann bis zum Café Prückel. Samt Uniform und Tablett wird der Lauf zur wahren Herausforderung, doch der Siegerin oder dem Sieger winkt nicht nur der Titel als schnellster Ober der Stadt, sondern auch ein Jahresbedarf an Gösser Bier. Weitere Gewinne wie Karten für die Erste Bank Tennis Trophy in der Wiener Stadthalle am Finaltag sowie ein Meinl Geschenkkorb oder Gourmetsackerl der Firma Hink locken als Belohnung nach dem Zieleinlauf.

Seit 2016 kümmert sich der Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer nicht nur darum, dass Wien als „Kaffeehauptstadt“ weltbekannt ist, sondern sorgt sich auch aktiv um die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Beim zweiten Wiener Ober Run beweisen Wiens Ober laufend, dass die tägliche Übung im Kaffeehaus top fit hält und setzen gemeinsam ein starkes Zeichen für die Wiener Kaffeehauskultur.

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*