Newsticker

Auer lanciert Fandoro Café

© Auer-Blaschke © Auer-Blaschke

Pünktlich zum Beginn der kühlen Jahreszeit und aufgrund der großen Nachfrage der kleinen Auer Fandoro, erweitert der Waffelhersteller sein Sortiment um eine neue Sorte. So kommt ab Ende Oktober 2017 eine neue Edition der begehrten Röllchen mit der bewährten Komposition aus Schokolade und Kaffee auf den heimischen Markt. Denn beide Komponenten zählen nicht nur zu einer der beliebtesten Lebensmittel – die beiden Delikatessen passen in ihren Geschmacksrichtungen auch perfekt zusammen. „Ein kleines Stück Schokolade, als Beigabe, Topping, oder auch Pulverform, zum genüsslichen Kaffee ist ein wahrer Klassiker – vor allem in der Winterzeit“, erklärt Jutta Mittermair, Marketingleiterin Auer-Blaschke. In dieser wohlschmeckenden Genuss-Formel bringt die Traditionsmarke nun die neuen Auer Fandoro Café auf den Markt. Ganz im Stil der Auer Waffel-Konditorkunst bleibt die Erfolgszutat mit der begehrten, knusprigen Auer-Waffel bestehen und wird um das cremige Geschmacksduo ergänzt. In einer 20 Stück Packung, im Einzel- und Großhandel, erhältlich, erweitert Auer somit das Sortiment um eine Geschmacksneuheit, die für genüssliche Abwechslung besonders während der kühlen Saison sorgt. Die mundgerechten, handlichen Röllchen eignen sich in der dabei perfekt als kleine Beigabe oder als Genuss für Zwischendurch.

Über AUER
Zu den bekanntesten Auer-Produkten zählen die beliebten Auer Baumstämme und Auer
Tortenecken, die in den frühen 1920ern von einem Wiener Konditormeister kreiert wurden.
Neben den Klassikern ist der Süßwarenhersteller, die Auer-Blaschke GmbH & Co KG, auch
für sein umfangreiches Eiswaffelsortiment bekannt. Die österreichischen Spezialitäten
genießt man mittlerweile auch außerhalb der heimischen Landesgrenzen, darunter auch
Länder wie Deutschland, Italien oder Japan.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*