Newsticker

Das Geheimnis des lilafarbenen Essens

(c) iStock KaterynaSednieva (c) iStock KaterynaSednieva

Sie hätten am liebsten ein geheimes Elixier, mit dem Sie sich jung und gesund halten können? Das gibt es! Jene magische Wirkung liegt im lilafarbenen Essen. Ja, richtig gehört – es schaut nicht nur mysteriös und schön aus, sondern hat zudem viele gesundheitliche Vorteile. Wie bereits die Elle berichtete, helfen lilafarbene Lebensmittel dem Körper im Kampf gegen Bakterien und Viren. Sie sind obendrein gut für das Herz und reduzieren Entzündungen.

 

Lila in der Grundsubstanz einiger Naturprodukte

(c) iStock Sarawutnam

(c) iStock Sarawutnam

Heutzutage werden sogar Nahrungsmittel in der Farbe Lila gezüchtet. Unnatürlich sind sie jedoch nicht. Denn obwohl die Originalfarbe eine andere ist, ist in jenen Lebensmitteln die Farbe Lila in der Grundsubstanz vorzufinden. Kartoffeln, Spargel, Mais oder Brokkoli zählen hier dazu. Bei diesen ist allerdings zu beobachten, ob sie viel Farbe beim Kochen verlieren. Das weist bekanntermaßen darauf hin, dass weniger Nährstoffe erhalten bleiben.

 

Je dunkler, desto gesünder

Wer sich mit lilafarbenen Lebensmitteln bewusst gesünder ernähren will, greift am besten zum dunkleren Ton. Dieser weist in Nahrungsmitteln auf einen höheren Antioxidanten- und Nährstoffgehalt hin. Violette Gaumenfreuden wie Auberginen, Brom- und Heidelbeeren, Feigen, rote Beete und Rotkraut halten jung und schützen den Körper sogar vor Krebs.

(c) iStock S847

(c) iStock S847

Schutz vor Krebs?

Auf jeden Fall! Denn die Antioxidanten sind Radikalfänger und halten die Schadstoffe, die unseren Körper anzugreifen versuchen, im Zaum. Radikale sind sogenannte reaktive Moleküle, die die Körperzellen angreifen und sie durch Oxidationsprozesse schädigen. Das bewirkt wiederum, dass wir schneller altern und das Krebsrisiko steigt. Um all dem entgegenzuwirken, benötigen wir Antioxidanten. Also, nichts wie ran an die Delikatessen mit dem edlen Farbstich.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*