Newsticker

Wiener Traditionsbetrieb Café Industrie muss zusperren

(c) hrabar

Wien (Culinarius) Nach 103 Jahren muss das Café am 27. Mai endgültig schließen. Grund für das Aus sollen schwer erfüllbare behördliche Auflagen sein. Autor Ernst Hinterberger holte sich in dem Café Inspiration für seine Figuren von „Ein echter Wiener geht nicht unter“. Bereits zuvor soll das Lokal Schwierigkeiten mit der Stadt Wien gehabt haben. „Es gab Lärmbeschwerden, eine falsche Betriebsanlagengenehmigung, zu wenig Geld für einen aufwendigen Lokalumbau und alle Rechtsmittel waren ausgeschöpft.“, wie es auf ihrer Webseite heißt. Die Veranstaltung von Musikevents und Lesungen wurde wegen Schallschutz-Auflagen im Jänner 2015 untersagt. Etwas mehr als ein Jahr danach ist nun endgültig Schluss.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*