Newsticker

Themenausflug: Heuriger

(c) iStock ah_fotobox (c) iStock ah_fotobox

Wer Wien sagt, muss auch Wein sagen. Immerhin ist Wien die einzige Stadt der Welt, die auf rund 700 Hektar nennenswerten Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen betreibt. G’mischter Satz, Fluchtachterl, Sturm und Co. – in zahlreichen Heurigen kann man in die Welt der Weine eintauchen. Einige der Weinbaubetriebe geben bei Führungen Gelegenheit zu einem Blick in ihren Weingarten und Weinkeller und auch das Weinwandern wird immer beliebter. Wir zeigen euch unsere Top-Heurigen-Touren:

Weinwandern am Kahlenberg: Gestartet in Nussdorf, führt diese Tour durch malerische Weingärten am Nussberg, wo sich zum Beispiel ein Abstecher bei der Buschenschank Wieninger lohnt, bis hinauf auf den Kahlenberg. Dieser liegt im Wienerwald und gilt als eines der beliebtesten Ausflugsziele. Hier können die Stefaniewarte und die St. Josefskirche besichtigt werden. Ein zusätzliches Highlight ist die atemberaubende Aussicht.
Nähere Infos unter: www.kahlenberg.wien

Weinwandern am Cobenzl: Ebenfalls eine hervorragende Wein-Route ist der Rundgang von den alten Weinbauorten Sievering oder Grinzing bis zum Weingut Cobenzl. Dieses hat auch einen Bauernhof und eignet sich daher besonders gut als Ausflugsziel für Familien mit Kindern.

Nähere Infos unter: www.weingutcobenzl.at

Mauer: Der schöne Stadtteil Mauer im 23. Bezirk ist mit seinen Weinbergen Hotspot für viele Heurigenbesucher. Der Weinbau stellt für diesen Wiener Stadtteil einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Obwohl die Anzahl der  Betriebe in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist, gibt es immer noch zahlreiche Winzer, die die Maurer Weinbau-Tradition fortführen. So lassen sich beispielsweise im Weingut Edlmoser im malerischen Gastgarten feine Weine genießen, die Winzerfamilie des rustikalen Steinklammers lädt in ihr Stüberl oder in den Garten und der Zahel am Maurer Hauptplatz ist auch wohl bekannt.

Aussteckzeiten aller Weinbaubetriebe in Mauer finden Sie hier.

Craftwines: Bietet Weintouren für Kleingruppen von mindestens sechs Personen. Bei den Ausflügen geht es vor allem darum, Winzer zu besuchen, die relativ unbekannt sind und welche Craftwines unterstützen möchte. Zwischen 9.30 und 18.00 Uhr werden die Keller und Weingärten von vier verschiedenen kleinen Winzern besichtigt. Dort können regional typische Weine verkostet werden und auch für ein Mittagessen wird gesorgt.

Nähere Infos unter: craftwines.com

Citytours: Private Führungen durch Wien bietet Claudia Grill an. Eine ihrer Citytours führt die Besucher mit dem Reisebus oder den Öffis an den grünen Stadtrand Wiens. Nach einem Spaziergang durch die Wiener Weingärten endet die Tour in einem typischen Wiener Heurigen, wo lokale Weinspezialitäten probiert werden können.

Nähere Infos unter: vienna-citytours.at

Vienna Heurigen Express: Eine angenehme Alternative zum Wandern bietet der Vienna Heurigen Express mit seinem Hop on-Hop off-Service an. Unabhängig von Schienen bringt dieser seine Gäste durch den Wienerwald in die schönen Weinbaugebiete der Stadt. Während der Fahrt können malerische Weinbauorte und alte Winzerhäuser besichtigt werden. Der Bummelzug startet von Anfang April bis Ende Oktober zwischen 12.00 und 18.00 Uhr zu jeder vollen Stunde bei der Einstiegstelle Endstation D in Nußdorf. Am Kahlenberg oder in Grinzing ist ein Aus- und Zusteigen möglich. Alternativ ist die rund einstündige Panoramatour mit beeindruckenden Fernblicken auf Kahlen- und Leopoldsberg auch äußerst empfehlenswert!

Nähere Infos: www.wienrundfahrten.com

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*