Newsticker

Café & Restaurant im Kunsthistorischen Museum Wien

Kuppelhalle, Café im KHM

Café mit Ausblick

Wien (Culinarius/OTS) Man mag an ein Kaffeehaus in einem Museum vielleicht keine großen Erwartungen haben, im neuen Café und Restaurant im Kunsthistorischen Museum werden diese jedoch allemal erfüllt.

„Kunst macht glücklich, klüger und hungrig. Das neue Café im Kunsthistorischen Museum ist ein wichtiger Teil des Gesamterlebnis Museum“, betont Mag. Florian Pollack, Kommunikations- und Marketingleiter des Kunsthistorischen Museum Wiens.

Café im KHMDas Café im KHM Wien bietet traditionelle Wiener und Österreichische Küche und beste Kaffee- und Kuchenspezialitäten. Die Speisekarte wurde außerdem um Low-Carb Brötchen und vegetarische Snacks erweitert und durch die neuen erhöhten Sitzgelegenheiten an der Fensterfront, eröffnet sich ein wundervoller Ausblick auf den Maria-Theresien-Platz. Das lädt definitiv zum längeren Verweilen ein.

Romantischer Gourmet-Abend inklusive Museumsbesuch

Jeden Donnerstag von 18.30 bis 22 Uhr wird den Gästen ein romantischer Gourmet-Abend auf höchstem Niveau geboten. Neben einem Angebot an Vorspeisen, Suppen, Salaten, Hauptspeisen, Käse und Desserts sowie einer exquisiten Weinbegleitung, ist eine Führung durch eine Sonderausstellung oder die Gemäldegalerie des Museums inkludiert und macht den Abend zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. (Information & Reservierung unter khm-sales@gourmet.at oder +43 (0)50 876-1001)

Zusätzlich hat man ab sofort die Möglichkeit Samstag und Sonntag in kunstvollem Ambiente, direkt in der wunderschönen Kuppelhalle, zu frühstücken. Eine Reservierung ist hierfür nicht notwendig.

2016 hieß das GOURMET-Team, unter der Leitung von Geschäftsführer Herbert Fuchs, über 90.000 Gäste im Café & Restaurant im Kunsthistorischen Museum Wien willkommen. Um noch mehr Gästen Platz zu den Spitzenzeiten zu bieten, wurde zusätzlich zu den normalen Tischen, ein Selbstbedienungsbereich mit Stehtischen eingerichtet. So kann man sich schnell und einfach zwischendurch stärken oder den Museumsbesuch gemütlich ausklingen lassen.

 

Fotocredit: Gourmet

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*