Newsticker

Wiener ZuckerBäckerball 2017: Die Nacht der 3000 Torten

Die Wiener Hofburg im Herzen der Stadt verwandelt sich für einen Abend in Wiens süßesten Ballsaal. Bereits zum 116. Mal findet am 12. Jänner 2017 einer der ältesten und traditionsreichsten Gewerbebälle Österreichs, der ZuckerBäckerball, statt. Jährlich strömen über 3.000 Besucher in die Wiener Hofburg.

Bereits zum 7. Mal findet der ZuckerBäckerball in den prunkvollen Sälen der Wiener Hofburg statt. Neben stimmungsvollem Tanz bietet der 116. ZuckerBäckerball ein buntes Potpourri an unterhaltsamen Programmhighlights – sowie die berüchtigten 3.000 Torten für die 3.000 Besucher.

Auch in diesem Jahr wird die Landesinnung Wien der Lebensmittelgewerbe mit ganz besondere Ideen und Köstlichkeiten wieder dafür sorgen, dass die Ballnacht am Donnerstag, dem 12. Jänner 2017, unvergesslich wird.

Mit großer Begeisterung nimmt Honorarvizekonsulin Birgit Sarata ihre Funktion als „Ballmutti“ des ZuckerBäckerballs wahr. Die Sopranistin und Society-Lady findet: „Der ZuckerBäckerball ist für mich der Ball der Lebensfreude!“. Und freut sich schon auf nette Unterhaltungen mit Ballgästen: „Bitte kommen Sie auf mich zu!“

Neben stimmungsvollem Tanz bietet der ZuckerBäckerball ein buntes Potpourri an unterhaltsamen Programmhighlights:

Stimmungsvoller Einzug der Ehrengäste

Um den 116. Wiener ZuckerBäckerball mit dem richtigen glitzernden medialen „Zuckerguss“ zu verzieren, darf Prominenz aus Medien, Kultur und Wirtschaft natürlich auch nicht fehlen. Ein Einzug von über 50 Ehrengästen ist geplant.

Auftritt der Vereinigung Wiener Staatsopernballett

Bei der feierlichen Eröffnung des 116. ZuckerBäckerballs wird – wie schon im Vorjahr – von der ehrwürdigen Vereinigung Wiener Staatsopernballett ein stimmungsvoller Auftritt zum „Schatzwalzer“ von Johann Strauss Sohn dargeboten. Dieser, einer der großen Höhepunkte der Ballnacht, findet um 21.00 Uhr im Rahmen der feierlichen Balleröffnung im Festsaal der Wiener Hofburg statt. Die Eröffnung wird auch in den Zeremoniensaal live übertragen.

Stargast / Prominententorte

Jedes Jahr wird eine besondere Torte von einer Konditorin oder einem Konditor für eine bekannte Persönlichkeit angefertigt. Die feierliche Überreichung des süßen Kunstwerkes erfolgt vor Mitternacht und zählt zu den Höhepunkten des ZuckerBäckerballs. Seit 2009 durften sich etwa Birgit Sarata, Barbara Karlich, Michael Konsel oder Gery Keszler über ihre persönlichen Tortenkreationen freuen.

2017 wird der Tenor Vincent Schirrmacher als Stargast die Prominententorte entgegennehmen. Er wird es mit einem exklusiven Gastauftritt auf der Festbühne danken. Vincent Schirrmacher ist ein deutscher Opernsänger, welcher an der Wiener Volksoper große Erfolge erzielt.

Musikalisches Programm

Gleich fünf Acts sorgen am Ball für Tanzlaune und Stimmung. Von Streich- bis klassischer Tanzmusik bis hin zu Diskomusik ist für jeden etwas dabei, die Ö3-Disko wird zudem die Hofburg bis in die frühen Morgenstunden rocken.

„In den letzten Jahren haben wir den Ball sehr verändert“, so Dr. Kurt Schebesta, Ballorganisator und Geschäftsführer der Landesinnung Wien der Lebensmittelgewerbe: „Wir entwickeln jedes Jahr die Highlights des Programmes neu, um es klassisch und gleichzeitig modern zu gestalten“.

Ballprogramm Highlights

Neben dem Zuckerbäcker-Award, bei dem der beste Konditor für die schönste Torte prämiert wird, warten unter anderem eine Tombola und Schautortenbackstube auf die Besucherinnen und Besucher.

Sie genießen zu Rotwein und Sekt gerne süße Sünden? Sie lieben Cakepops und Torten? Dann besorgen Sie sich doch schleunigst Ihre Karte. Tickets für die Ballnacht sind online (Print-At-Home) auf der offiziellen Homepage www.zuckerbaeckerball.com erhältlich.

Alternativ kann man Ballkarten persönlich bei der Vorverkaufsstelle, Landesinnung Wien der Lebensmittelgewerbe, in 1080 Wien, Florianigasse 13, abholen.

 

Einer rauschenden Ballnacht mit zahlreichen süßen Verführungen steht also nichts mehr im Wege! Eine wunderbar kulinarische Ballsaison wünschen wir!

 

Fotocredits: © ballguide Fotoservice

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*