Newsticker

Vietnamesische Sandwiches erobern die Herzen der Wiener und Wienerinnen

Seit Mitte Jänner gibt es das vietnamesische Streetfood, Bánh mi, in der Westbahnstraße zu kosten.

 

Bánh was?!

Eigentlich ist Bánh mi ein vietnamesischer Begriff für Brote aller Art. Doch mittlerweile bezeichnet man damit das franko-vietnamesische Baguette, das in dem neueröffneten Lokal im 7. Bezirk Old Quarter angeboten wird.
Die ursprüngliche und klassische Version des Bánh mi ist ein knackiges französisches Baguette, belegt mit saftigem, würzigem Fleisch, eingelegtem Gemüse, hausgemachter Mayonnaise, feinen exotischen Gewürzen und Kräutern. Doch natürlich gibt es die Baguette-Spezialität auch in anderen Variationen, zum Beispiel vegetarisch oder vegan. Der Bánh mi- Fantasie sei nämlich keine Grenzen gesetzt.

Die Entstehungsgeschichte von Bánh mi

Hinter dem vietnamesischen Streetfood steckt nicht nur gutduftendes und köstliches Baguette, sondern auch eine Kolonialgeschichte. Denn die Franzosen brachten das Baguette nach Vietnam. Anstatt es mit Camembert zu belegen, füllten die Vietnamesen das Baguette mit ihren heimischen Zutaten. So entstand Bánh mi. Mittlerweile ist die Baguette Spezialität in jeder Straßenecke in Vietnam zu finden und langsam wird die Nachfrage danach auch in Europa größer.

Inhaber Phung Van Nam bereitet Bánh mi zu

Bánh mi Variationen

Zurzeit bietet Old Quarter die vietnamesischen Sandwiches mit Schweine-, Huhn- und veganer Füllung an. Neben den Baguettes gibt es eine große Auswahl an Getränken, wobei der Fokus auf vietnamesischem Kaffee liegt.
Die Geschäftsführer des neueröffneten Lokals sind Phung Van Nam und Anja Irina Huber. Dabei hat der Inhaber bereits jahrelange Erfahrung in der Gastronomiebranche in Österreich und der Schweiz sammeln können und möchte nun mit dem Old Quarter, einer Mischung aus Restaurant und Imbisslokal, in Wien Fuß fassen.

Hoan Kiem District

Nach langem Überlegen und rauchendem Kopf hatten die Geschäftsführer endlich einen Namen für ihr Lokal gefunden. Der Name Old Quarter (Hoan Kiem District) ist vom ältesten Bezirk Hanois inspiriert. Zusammen mit dem French Quarter (Ba Dinh District) bildet Old Quarter den lebhaftesten und meist besuchten Bezirk der Hauptstadt.

Im Sommer wird es im Old Quarter auch einen Schanigarten geben, wo man neben den Sandwiches auch Sommerrollen und vietnamesischen Eiskaffee genießen kann.

 

Old Quarter
Westbahnstraße 10, 1070 Wien
Öffnungszeiten:
Di. – Sa: 11:30 – 19 Uhr
Webseite: www.oldquarter.at

Fotocredits: Manuel Peric/ Post Meridiem

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*