Newsticker

Revival des berühmten Gerstner Hauses am Standort Kärntner Straße 51 – neu mit drei Genuss-Etagen

Das Herz des neuen Gerstner schlägt auf der Kärntner Straße 51. Mit der Erweiterung um ein Café-Restaurant lässt das Wiener Unternehmen das legendäre Stammhaus des Firmengründers Anton Gerstner wieder aufleben und läutet eine neue Ära ein. Auf drei Etagen wird für Gäste eine neue Dimension der Genusskultur erlebbar gemacht.

 

Neues Jahr, neue Etagen

Wien, 3. Jänner 2017 – „Es war uns ein sehr großes Anliegen, dem neuen Gerstner  jenen Glanz zu verleihen, den das Haus anno 1877, auf der Kärntner Straße 6 hatte“, erklärt Oliver W. Braun, Geschäftsführender Gesellschafter seine Motivation. Vor ziemlich genau zwei Jahren fand man auf der Kärntner Straße 51, gegenüber der Wiener Staatsoper den perfekten Standort dafür. Im Erdgeschoss wurde ein liebevoll gestalteter Shop eingerichtet, der die Mehlspeisen und Confiserie aus der Manufaktur anbietet. In der ersten Etage fand die Bar mit gemütlichem Wohnzimmer seinen Platz. „Wir konnten bereits nach kurzer Zeit die Nachfrage nach Sitzplätzen nicht mehr decken“, ergänzt Braun. Immer „das Haus des Herrn A. Gerstner“ vor Augen, war die logische Folge in der zweiten Etage das Café-Restaurant einzurichten und den Wienerinnen und Wienern diese historische Gerstner-Institution wieder zurückzugeben.

Die süße Vitrine im Fokus

Die Menüfolge, die die Gäste im neuen Gerstner erwartet ist ein Duett von glanzvollem Ambiente und gemütlicher Atmosphäre, gefolgt von Genussvollem in bester Wiener Tradition in süß und pikant,  verfeinert mit herzlichem Service und atemberaubendem Blick auf die Wiener Staatsoper. Eine Schlüsselrolle im Haus spielt die süße Vitrine, die sich auf allen drei Genuss-Etagen wieder findet.

Das Café-Restaurant in der obersten Genuss-Etage wartet zusätzlich mit einer Strudelvitrine mit frisch zubereitetem Apfel-, Topfen- und Weichselstrudel auf. „Bei der Zusammenstellung der Speisekarte haben wir uns an Wiener Klassikern orientiert“, so Braun. Wiener Rindsuppentopf, Gulasch von Rindsbackerln, Wiener Schnitzel aus der Pfanne oder gedünstete Rindsrouladen vom Beiried finden sich auf dieser wieder. Eine gut sortierte Auswahl an österreichischen Weinen, Schaumweinen und einheimischen Bio-Juices bereichern die Getränkekarte.

Wenn die Zeit still steht…

Das Ambiente in der zweiten Etage überrascht mit historischen Deckengemälden, herrschaftlichen Kaminen und Pilastern aus rotem Marmor, kontrastreich gebrochen im Entrée, dem Black Room. Wie der Name schon vermuten lässt, ist dieser Bereich ganz in Schwarz gehalten mit einem überdimensionalen Spiegel, der einen ersten Blick in die prunkvollen Räume gewährt. Der Black Room bricht aber nicht nur die Optik, sondern auch die Zeit. „Unsere Gäste sollen Alltag und Hektik hinter sich lassen und in eine Welt des Wohlfühlens und Genießens eintreten“, so Braun. Das erlebbare Gefühl der Entschleunigung wird durch eine an die Wand projizierte Uhr, deren Zeiger rückwärts laufen, symbolisiert.

„Wir sind stolz darauf, dass wir noch vor unserem 170-jährigen Jubiläum, das wir am 24. April 2017 feiern, den neuen Gerstner an diesem schönen Standort vis-a-vis der Wiener Staatsoper etablieren konnten und unsere Gäste nun auf drei Etagen – in Shop, Bar und Café-Restaurant – verwöhnen dürfen“, ergänzt Oliver W. Braun.


Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäcker
Shop – Bar – Café-Restaurant – Salons Privés für Veranstaltungen
Kärntner Straße 51, 1010 Wien, Palais Todesco
Tel.: +43 1 526 13 61
konditorei@gerstner.at
www.gerstner-konditorei.at
Öffnungszeiten: Täglich 10-23 Uhr

Gerstner Café-Restaurant
Kärntner Straße 51/2. Etage, 1010 Wien
Öffnungszeiten: Täglich von 11-17 Uhr

 

Fotocredits: © Gerstner K. u. K. Hofzuckerbäcker

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*