Newsticker

Neueröffnung: freiwild – Das GastHaus

Das Haubenlokal freiwild im vierten Bezirk ist umgezogen! Am 13. Dezember eröffnete Geschäftsführer Peter Jöbstl mit seiner Frau Andrea Jöbstl das neue Restaurant freiwild – Das GastHaus mit neuem Konzept. Eine weitere Haube wird nicht angestrebt.

 

Das neue Gasthaus

Schon seit Längerem suchte das Ehepaar nach einem größeren Lokal mit einem attraktiven Gastgarten. Im achten Bezirk wurden sie endlich fündig und so kam es zum Umzug. Das Besondere an dem neueröffneten Lokal ist unter anderem der Standort. „Dieser Standort wird seit vielen Jahrzehnten gastronomisch besetzt. Das Gasthaus Zur Stadt Brünn und das Restaurant Zum narrischen Kastanienbaum waren hier ansässig und nun ist freiwild – Das GastHaus hier eingezogen. Wir haben unter Beibehaltung einiger Stilelemente unserer Vorgänger, was uns auch wichtig war, ein modernes und urbanes Gasthaus geschaffen“, erklärt der Geschäftsführer. Zu Essen gibt es österreichische Gerichte, die modern interpretiert werden, wie zum Beispiel Feigen-Topfenmousse, geschmortes Ox-Backerl und knuspriges Landschwein. Aber auch die freiwild-Burger, shaking salads und die freiwild-soups sind beliebte Speisen.

Back to the roots

Verantwortlich für die Speisen ist Chefkoch Junior Fischer, der bereits im Stamm-freiwild gearbeitet hat und zuletzt das freiwild-Fat pig bei sandinthecity als Küchenchef geleitet hat.
Dabei war es dem Inhaber des Restaurants wichtig, den Fokus auf die Wiener Küche zu legen. „Die österreichische Küche stellt unsere Wurzeln dar. Es muss nicht immer alles neu erfunden werden, aber behutsam adaptiert ist gerade die österreichische Küche eine ganz spannende Geschichte“, ist Peter Jöbstl der Meinung.

Die Vollblutgastronomen

Mit dem neueröffneten Restaurant freiwild – Das GastHaus, besitzt Peter Jöbstl mit seiner Frau insgesamt drei Lokale. Mittlerweile kann man das Ehepaar als Vollblutgastronomen bezeichnen. „Ich komme eigentlich aus der Event-Branche und habe dann 2007 gemeinsam mit meiner Frau sandinthecity gegründet. Zuerst wollten wir uns auf die Rolle des Veranstalters beschränken, aber dann haben wir im Eingangsbereich von sandinthecity ein kleines Café angeboten bekommen und sind dann immer mehr in die Gastronomen Rolle hineingewachsen“, erzählt der sympathische Geschäftsführer. Doch Inhaber von drei Lokalen zu sein ist keine leichte Aufgabe. „Es ist unglaublich schwierig geeignetes Personal zu finden. Für uns stehen die Produkte, die Leidenschaft als Gastgeber zu fungieren und natürlich absolute Freundlichkeit im Vordergrund. Aber anscheinend sind diese Werte heute nicht mehr selbstverständlich“, erläutert Peter Jöbstl.

Vom Haubenlokal zum Gasthaus

Das freiwild im vierten Bezirk hatte sich zwei Hauben erkocht. Auf die Frage, ob er eine weitere Haube anstrebt, antwortet der Inhaber: „Die Idee des neueröffneten Restaurants ist die, nämlich eine geile Küche zu entwickeln, wo sich die Gäste wohlfühlen. Deswegen ja auch der Zusatz „Das GastHaus“. Wir wollten mit dem freiwild im vierten Bezirk beweisen, dass wir uns auch eine Haube erkochen können und zweimal ist es uns hintereinander gelungen. Und damit ist`s auch gut!“

 

freiwild – Das Gasthaus
Strozzigasse 36, 1080 Wien
Öffnungszeiten:
Di. – Sa: 11 – 1 Uhr
Tel.: +43 1 990 63 26
Webseite:www.freiwild.co.at

Fotocredit: iStock luckyraccoon

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*