Newsticker

Kuro Udon Restaurant & Bar

Nach Maris Metcha Matcha hat nun ein weiteres japanisches Lokal im siebten Bezirk seine Pforten geöffnet: Kuro Udon Restaurant & Bar. Der Fokus dieses Restaurants liegt, wie der Name schon verrät, auf Udon. Bisher das einzige Lokal in Wien, welches sich auf diese japanische Speise spezialisiert hat. Höchste Zeit also, die Nudelsuppe probieren zu gehen!

 

Healthy food

Doch erstmal eine kurze Erklärung, was überhaupt Udon ist: Udon ist eine Nudelsorte und wird aus Weizenmehl, Speisesalz und Wasser hergestellt. Diese dicken Nudeln werden meistens zusammen mit einer Dashi-Suppe verzehrt. In Japan gehört Udon zur klassischen japanischen Küche und ist eine beliebte und zugleich gesunde Mahlzeit.

Als ich im Lokal ankomme, ist das Restaurant schon voll besetzt. Trotzdem frage ich nach zwei freien Sitzplätzen und der sympathische Kellner begleitet mich nach hinten in dem Raum. Dort ist das „Zashiki“ versteckt, wo man auf Tatami Matten sitzt. Brav ziehe ich die Schuhe aus und geselle mich an einem großen Tisch, wo bereits zwei andere Gäste Platz genommen haben. Während ich auf meine Freundin warte, schaue ich mir die Menükarte an. Mein erster Gedanke ist, dass man die Speisekarte ja ein bisschen netter gestalten könnte. Denn die Speisekarte besteht aus ganz normalen DIN A4 Blättern, die im Klemmbrett eingeklemmt sind. Aber na gut, das Lokal hat ja auch erst seit sechs Wochen offen.

Genau das Richtige für die kalte Jahreszeit

Während ich auf meine Freundin warte, bestelle ich mir Hoji Tea (€3) und als Vorspeise Hiyayakko (Silf Tofu mit Algen und Bonitoflocken, kostet €4,20). Der Tofu schmeckt mir sehr gut! (Obwohl ich die Sojasauce vermisst habe…) Bei der Suche nach einer Hauptspeise merke ich, dass tatsächlich nur Udon und drei Tempura Sorten (frittierte Gemüse und Garnelen) angeboten werden. Die Nudelsuppe gibt es in neun verschiedenen Varianten: Von Tanuki Udon (€7,40) über Tori Udon (€9,90) bis hin zur Tempura Ebi Udon (€15,90) werden angeboten.

Ich entscheide mich für die Nudelsuppe mit Hühnchen (Tori Udon) und meine Freundin für die Kitsune Udon mit frittieren Tofus (€8,40). Innerhalb von 15 Minuten wird uns die köstliche Nudelsuppe in eine stilvolle Schüssel serviert. Geschmacklich ist die Nudelsuppe sehr, sehr lecker. Auch für die kalte Jahreszeit eignet sich diese Speise hervorragend, da sie den Körper aufwärmt. Doch ein bisschen schade finde ich, dass die Toppings recht sparsam ausfallen. Bei mir sind nur kleine Hühnchen-Stücke und ein paar Lauchzwiebeln zu finden. Bei meiner Freundin ebenfalls: Außer den frittierten Tofus und den Lauchzwiebeln sind in der Nudelsuppe keine anderen Toppings zu sehen. Ich fände es besser, wenn die Nudelsuppe mit noch weiteren Zutaten wie Kamaboko (Fischfleisch), Algen oder anderes Gemüse garniert wären. Aber vom Geschmack her ist die Nudelsuppe wirklich gut gelungen!

Normalerweise bestelle ich mir zum krönenden Abschluss auch eine Nachspeise. Leider wird im Kuro Udon zurzeit noch keine japanischen Desserts angeboten. Dafür gibt es eine große Auswahl an japanischen Spirituosen, da das Restaurant ja gleichzeitig eine Bar ist. Neben Bier, Weiß- und Rotwein kann man zwischen verschiedene Sorten an japanischen Reiswein, Schnaps (Shouchu) und Pflaumenwein (Umeshu) wählen.

Mein Fazit:

Im Kuro Udon Restaurant & Bar kann man authentische japanische Udon-Suppe essen. Sie schmeckt sehr gut und auch das Service ist sehr bemüht. Beim Bezahlen bekommt jeder ein Gläschen Tee aufs Haus, was eine sehr nette Geste ist. Doch trotzdem wünsche ich mir für die Zukunft ein bisschen mehr Toppings auf die Nudelsuppe. Dennoch ein Daumen hoch für das neueröffnete Lokal!

 

Kuro Udon
Burggasse 18, 1070 Wien
Tel.: +43 660 724 03 46
Mo. – Sa: 17:30 – 23 Uhr
Email: udon@kurojapan.com
Webseite: www.kurojapan.com

Fotocredit: iStock gontabunta

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*