Newsticker

Familienvater und erfolgreicher Zahnarzt Vit Dolezal erzählt über die Garage01 und die Inspiration internationaler Küche

Im Familienbetrieb Garage01 spielt das Reisen eine zentrale Rolle. Denn durch neue Reiseerfahrungen kommen neuartige Inspirationen für die Gerichte zustande. Familienoberhaupt Vit Dolezal erzählt uns im exklusiven Interview, was die Garage01 so besonders macht. 

 

Gastronomiejobs.wien: Welchen persönlichen Bezug haben Sie zur Gastronomie?

Vit Dolezal: In unserer Familie gab es, zugegebenerweise schon ein paar Generationen entfernt, erfolgreiche Konditoren. Mich hat das Thema Gastronomie immer interessiert und die kreative Küchenarbeit habe ich als Ausgleich zu meinem auch nicht ganz stressfreien Hauptberuf gesehen. Und ich esse und genieße gerne. Das hat dazu geführt, dass das Kochen zu einer Leidenschaft wurde. Außerdem bringt uns Essen zusammen. Denn durch probieren und austauschen wird immer wieder etwas Neues entdeckt, oder auch Altes neuentdeckt!

Gastronomiejobs.wien: Warum bietet die Garage01 internationale Küche an?

Vit Dolezal: Wir wollten uns von Anfang an absichtlich nicht auf einen bestimmten Küchenstil fixieren. Die Idee dahinter ist, dass wir unseren Gästen eine Art von Souvenirs oder Mitbringsel von unseren Reisen durch die Welt präsentieren wollen. Man könnte sagen, dass wir mehr Ethno- Gastronomie sind als internationale Küche.

Gastronomiejobs.wien: Wo kriegen Sie die Inspirationen für die Gerichte her?

Vit Dolezal: Eben für unsere Speisekarte ist die Reiseerfahrung wichtig. Es sind die Empfindungen und Erinnerungen von unseren Auslandsreisen, aber auch authentische Rezepte und Erzählungen von Menschen diverser Kulturen hier in Wien, verbunden mit permanenten Recherchen in der Welt der Kulinarik. So bekommen wir immer wieder neue Inspirationen für unsere Gerichte, hinter denen meist auch eine konkrete Herkunftsgeschichte steckt.

Gastronomiejobs.wien: Welche internationalen Gerichte werden in der Garage01 angeboten?

Vit Dolezal: Unsere Küche ist nicht nur von der mediterranen Küche geprägt. Italienische, spanische, französische, nordafrikanische, griechische und südamerikanische Einflüsse sind in unseren Gerichten versteckt. Weiteres gibt es skandinavische, asiatische und osteuropäische Einflüsse in unseren „fusionierten“ Kreationen, wie zum Beispiel: Boeuf Bernard Noir (geschmortes Rindfleisch in dunkler Biersauce), Locro de Papas (Ecuatorianische Kartoffelsuppe aus den Anden mit Baumtomaten-Ají und Käse), Quiche mit Kürbis und Gorgonzola, ein südindisches Gemüsecurry, typische italienische und spanische Antipasti oder die brasilianische Moqueca Suppe mit Shrimps und Avocado. Wir sind auch sehr flexibel was die Zutaten angeht– je nach Lust und Laune gibt es bei uns jeden Abend etwas Neues zu entdecken!

Gastronomiejobs.wien: Was bedeutet internationale Küche für Sie?

Vit Dolezal: Vielfalt, Leichtigkeit, Neugier und Freude. Eine Begegnung mit anderen Kulturen auf die angenehme Art der Kulinarik.

Gastronomiejobs.wien: Was schätzen Sie an der Garage01 am meisten?

Vit Dolezal: Das, was wir seit dem Anfang durchsetzen wollten: Gemütliche Atmosphäre, freundliches Service und unseren Gästen ein Gefühl zu vermitteln, dass die Welt sich in der Garage01 einparken lässt…

 

Garage01
Radetzkyplatz
Viaduktbogen 5, 1030 Wien
Telefon: +43 3084503
Öffnungszeiten: Di-Sa 12:00-00:00
http://www.garage01.com/
Fotocredit: © Vit Dolezal

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*