Newsticker

Chestnut: Der Spezialist für Kastanien und Nüsse

Wenn Esskastanien zwischen Ende September und Anfang Oktober reif sind, platzen die stacheligen Hüllen auf und die Früchte fallen auf den Boden. Als die beiden Geschäftsführer vom Chestnut einen Namen für ihr neues Lokal suchten, fiel vor ihrer Nase eine Kastanie herunter. Das war der Tag als das Restaurant in „Chestnut“ getauft wurde.

 

Die Superfoods: Kastanien und Nüsse

Doch Kastanie ist nicht gleich Kastanie. Denn es gibt rund 20 verschiedene Sorten. Manche von ihnen wie die Esskastanie oder Marone sind genießbar und manche nicht, wie zum Beispiel die Rosskastanie. Sowohl Esskastanien als auch Maroni gehören zu den Edelkastanien. Dabei sind Maroni eine weiter gezüchtete Form von Esskastanien und werden speziell entwickelt. Der Trend von Kastanien- und Nussspeisen nimmt immer mehr zu, schließlich sind sie gesund. Edelkastanien sind reich an Kohlenhydraten, weshalb sie nicht nur ordentlich satt machen, sondern auch dafür sorgen, dass der Blutzucker lange stabil bleibt. Außerdem sind sie reich an Ballaststoffen und somit gut für die Verdauung. Nüsse hingegen weisen ein hohes Gehalt an Kalium, Vitamin B6, Ballaststoffen und Magnesium auf. Diese Stoffe sind gut für das Herz und stärken auch die Knochen.

Wiens erste Nussmanufaktur

Mit Chestnut haben die beiden Geschäftsführer Asim Hasanov und Faradj Akhverdiev voll ins Schwarze getroffen, denn bisher hat sich kein anderes Restaurant in Wien auf die Nuss spezialisiert. So gibt es auf der Speisekarte im Chestnut zahlreiche köstliche Kastanien- und Nussspeisen.

Angefangen bei den Vorspeisen: Kastanien Ravioli werden im Chestnut hausgemacht mit cremigem Kohl in Weißwein-Senf Sauce. Wenn man den Chestnut Antipasti Teller bestellt, bekommt man gegrilltes Gemüse, Parmaschinken, Oliven, getrocknete Tomaten, Weintrauben, Käse und schwarze Nüsse serviert und bei dem Herbst Salat dürfen karamellisierte Kastanien natürlich nicht fehlen. Und wer sich mit einer Suppe aufwärmen will, ist mit der Kastaniencremesuppe bestens beraten. Bei der Hauptspeise gibt es für die Nussliebhaber die Auswahl zwischen Walnuss Dinkel Risotto mit ganzen Walnüssen und Schafkäse und Chestnut Burger, der mit geräucherter Entenbrust, Rotkraut und karamellisierten Kastanien belegt ist. Zum Abschluss eines perfekten Dinners, darf das Dessert natürlich nicht fehlen. Angeboten werden von Pistazien Crème Brulée über Chestnut Palatschinken (Kastanienfüllung) bis hin zur Pflaumen-Pekannuss-Schokoladen Torte. Wenn das nicht verlockend klingt!

Das ganze Jahr über

Im Chestnut dreht sich alles um die Nuss, vor allem auf die Kastanie. Das Besondere am Chestnut ist, dass man die Kastanie nicht nur im Herbst, sondern das ganze Jahr über auf den Teller serviert bekommt. Ein Hoch auf die Nuss!

 

Chestnut
Neuer Markt 8a, 1010 Wien
Mo. – So: 11:00 -02:00 Uhr
Tel.: +43 664 473 07 07
Email: restaurant@chestnutvienna.com
Webseite: www.chestnutvienna.com
Fotocredit: iStock olvas

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*