Newsticker

Vegan Planet: die größte vegane Messe Österreichs im MAK

Fotocredit: iStock

Von 25. bis 27. November wird das Wiener MAK wieder zum Hotspot für pflanzlichen Genuss

Auf 2000 m2 Ausstellungsfläche und zwei Stockwerken werden nachhaltige und innovative Produkte vorgestellt sowie Kochshows und Podiumsdiskussionen abgehalten. Nach dem Erfolg im letzten Jahr beheimatet das Museum für Angewandte Kunst (MAK Wien) auch heuer wieder die Vegan Planet – die größte vegane Messe Österreichs.

Highlights

Beim Consentino Jungskoch-Award stellen drei junge Talente ihr Können vor Publikum unter Beweis. Gekocht wird von jedem ein veganes drei-Gänge Menü, das von einer Fachjury unter der Leitung von Haubenkoch Siegfried Kröpfl verkostet und anschließend der Sieger ausgezeichnet wird.

Bei der Podiumsdiskussion „Vegan im Recht“ gehen Expertinnen und Experten aus Gastronomie, Ernährung und Recht der Frage nach, ob es ein Menschenrecht auf vegane Ernährung gibt und wie viel Verantwortung dem Staat dabei zukommt.

Der diplomierte Vegan-Koch Martin Jesacher zeigt am Sonntag auf der Kochbühne unter dem Motto „vegan x-mas“ wie gut ein veganes drei-Gänge Menü zu einer weihnachtlichen Verführung werden kann.

Weihnachtlich geht es auch bei Konditorin Anki Slanina von der Zuckerbäckerwerkstatt zu, wenn Linzer-Kipferl gebacken und anschließend in dunkle Schokolade getaucht werden.

Einkaufsmöglichkeiten bei zahlreichen Ausstellern

Neben dem Vortragsprogramm und den Kochshows gibt es auch die Möglichkeit bei den zahlreichen Ausstellern die neuesten veganen Produkte auszuprobieren und käuflich zu erwerben. Von veganem Wein über Naturkosmetik bis hinzu nachhaltiger Kleidung und kulinarischen Köstlichkeiten bietet die Vegan Planet ein reiches Angebot.

Vegan Planet vom 25.-27. Nov. 2016
MAK Wien
Weiskirchnerstr. 3
1010 Wien
Freitag: 14:00-20:00 Uhr – 10€ Eintritt
Samstag: 10:00-20:00 Uhr – 15€ Eintritt
Sonntag: 10:00-17:00 Uhr – 15€ Eintritt

Mehr Infos zum Event/Programm:
www.vegan-planet.at

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*