Newsticker

Silvio Nickol „Bester deutscher Koch im Ausland“

Gault&Millau verleiht Preis an Silvio Nickol Silvio Nickol kocht im Wiener Hotel "Palais Coburg".

Wien (Culinarius) – Bei der Präsentation des Gault&Millau Deutschland 2017 im Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach wurde Silvio Nickol gestern Abend die Auszeichnung „Bester deutscher Koch im Ausland“ verliehen.

„So kurz nach der Verleihung der vierten Haube hier bei uns in Österreich ist diese neue Anerkennung durch Gault&Millau Deutschland natürlich eine besondere Freude und weitere Bestätigung für unseren Weg“, freut sich Chefkoch Silvio Nickol. „Kochen auf Spitzen-Niveau ist Hochleistungssport und neben den Rückmeldungen durch unsere Gäste sind Anerkennungen wie diese Glücksgefühl und Motivation gleichzeitig.“

„Stolz bin ich vor allem auf mein großartiges Team, ohne die es nicht möglich wäre, dass wir Abend für Abend auf diesem Niveau für unsere Gäste da sein können. Gemeinsam sind wir ständig bemüht, ganz nach unserem Motto „Pflege deine Neugier“ kulinarisch immer in Bewegung bleiben,“ betont Silvio Nickol.

Silvio Nickol wurde 1975 in Hoyerswerda in der damaligen DDR geboren und arbeitete nach seiner Kochlehre unter anderem bei Lothar Eiermann, Harald Wohlfahrt, Roger Souvereyns und Heinz Winkler. 2007 wurde er Küchenchef im Schloss Velden am Wörthersee wo er mit 18 Gault Millau Punkten bewertet wurde. Im April 2011 eröffnete das Silvio Nickol Gourmetrestaurant im Palais Coburg in Wien mit 45 Sitzplätzen.

 

Fotocredit: Gault&Millau

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*