Newsticker

Schanigartenregelung spaltet Wien: Alsergrund, Neubau & Josefstadt gegen Heizschwammerl

Wien (Culinarius) – Bei einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag haben sich die BezirksvorsteherInnen Martina Malyar, Thomas Blimlinger und Veronika Mickl-Göttfert gegen das Aufstellen von „Heizschwammerl“ in Schanigärten ausgesprochen. Die Gründe: Energieverschwendung und Klimaschutz.

Den Hintergrund der Geschichte bildet die neue Schanigartenregelung, die flexiblere Öffnungszeiten auch für den Wiener Winter anstrebt. Noch bis Mitte Mai läuft das Votum, bei dem BezirksvorsteherInnen, Wirtschaftskammer, Tourismusverband und VertreterInnnen anderer Organisationen über vier Varianten des neuen Gesetzes abstimmen können. Bei allen Varianten wäre die Beheizung jedoch erlaubt.

Zwar begrüßen die drei BezirksvorsteherInnen eine flexiblere Regelung, nicht aber die umweltschädigende Heizschwammerl. Mit dem Slogan „Heizschwammerl ins Abstellkammerl“ wollen sie vehement gegen die Beheizung von Schanigärten vorgehen.

Fotocredit: Shutterstock

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*