Newsticker

SHIKI: Highlights in der kulinarischen Hochzeit Herbst

Wien (Culinarius) In der Krugerstraße im ersten Bezirk lässt es sich auch in der kalten Jahreszeit so richtig genießen – Mit der Präsentation der Herbstkarte schließt sich für das SHIKI der erfolgreiche Jahreskreis, der mit der Eröffnung im Februar und der Opening-Winterkarte begonnen hat. 2 Hauben im Gault Millau und 4 Sterne im Gourmetguide A la Carte sprechen für das Konzept von Joji Hattori.

Für den kulinarischen Jahresausklang hat das Team des SHIKI in der aktuellen Herbstkarte zahlreiche neue Geschmackserlebnisse mit überraschenden, erlesenen Zutaten kreiert. Zudem dürfen sich Musikliebhaber und Kulinarik-Genießer auf zwei Highlights freuen: die Weihnachtsgala mit einem Kammerkonzert von SHIKI Gastgeber Joji Hattori & Friends – mit einem internationalen Stargeiger als Überraschungsgast – sowie eine Silvestergala mit ausgewählten Speisen und Live-Jazz-Musik von Indigo Moon, gesanglich begleitet von Stephanie Hacker.

Jahreszeitenwechsel in der Speisekarte

Seit Anfang Oktober werden im SHIKI aus herbstlichen Zutaten ungewöhnliche Kreationen und neue Geschmackserlebnisse zubereitet, die ab Ende November um weihnachtliche Akzente erweitert werden. „Es ist uns wichtig, unseren Gästen japanische Zutaten und Kompositionen anzubieten, deren moderne Interpretation in dieser Form sicher einzigartig ist und die geschmacklich überraschen. Durch Auszeichnungen wie 2 Hauben im Gault Millau und 4 Sterne im Gourmetguide A la Carte sehen wir, dass unsere Kreationen den Ton der Zeit treffen“, so SHIKI Gastgeber Joji Hattori.

Neu serviert wird – neben den ganzjährigen Klassikern, wie zum Beispiel dem Wagyu Carpaccio – auch ein erweitertes Angebot an veganem Sushi. Das Team des SHIKI führt mit der Akadashi Miso-Suppe in die Welt der japanischen Pilze ein: Nameko, Shimeji und Enoki.

Ein weiteres Highlight der Herbstkarte entstammt Joji Hattoris privatem Kochbuch: Spitzkraut mit schwarzem Trüffel aus der Toskana im Ofen geschmort mit Junmai-Reiswein (vegan). Für den japanischen SHIKI-Lunch gibt es einige der speziell konzipierten Speisen auch in den Bento Boxen der Mittagskarte.

Auch Liebhaber süßer Gaumenfreuden dürfen sich auf neue Kreationen freuen: darunter ein warmes Clafoutis (Kirschkuchen) mit Haselnußstaub, Preiselbeer-Gelee und Lebkuchen-Eis sowie eine Schokoladen-Sphäre mit Mandarinen-Shiboust, Punsch-Jus und Schwarzkirsch-Sorbet – wie alle Nachspeisen immer hergestellt unter Verwendung von laktosefreien Milchprodukten.

Personelle Veränderungen im SHIKI

Der Vision von Joji Hattori folgend, geht das SHIKI im Herbst 2015 in seinem Konzept der zeitgemäßen japanischen Küche mit europäischen Akzenten den nächsten Schritt. Alois Traint, bisher Sous Chef, steht ab sofort als neuer Chef de Cuisine in der ersten Reihe, Christoph Koller wird neuer Sous Chef im SHIKI. Darüber hinaus wird zukünftig die authentisch japanische Note durch renommierte Gastköche aus Japan erweitert. Auf Einladung von Joji Hattori werden sie ihre Expertise und Kreativität auf ihren jeweiligen Spezialgebieten – der japanischen Tradition entsprechend – in die saisonal wechselnden Karten einbringen.

Takumi Murase kehrt mit Ende des Jahres in die Schweiz zurück. Zudem hat Masahiro Yamada seine Tätigkeit als zweiter Sushi-Meister im SHIKI begonnen. Neben Robert Baca, der sich durch seine Signature-Drinks im SHIKI etabliert hat, verstärkt ab sofort Thomas Strappler als Barleiter das SHIKI-Team; einige Drinks der Herbstkarte zeigen bereits seine Handschrift. Mit Hendrik Mergell, bis dato stellvertretender Restaurantleiter und Florian Deutsch, zuletzt selbst Gastronom mit seinem Eulennest, dürfen die Gäste von SHIKI weiterhin exzellentes Service erwarten.

Musikalischer und kulinarischer Genuss in den Feiertagen

Für den perfekten Jahresausklang gibt es zu Weihnachten und Silvester zwei Höhepunkte im SHIKI: Zur Weihnachts-Gala am 23.12. lädt Gastgeber Joji Hattori zu einem privaten Kammerkonzert ab 20.00 Uhr mit Joji Hattori & Friends. Als besonderes Highlight wird ein internationaler Stargeiger die Gäste überraschen. Das Gala-Menü ab 21.00 Uhr lässt keine Wünsche offen und ist der ideale Beginn für ein entspanntes Weihnachtsfest. Bei der Silvestergala am 31.12 werden die Gäste im SHIKI nicht nur kulinarisch verwöhnt. Das Jazz-Trio Indigo Moon, mit der Sängerin Stephanie Hacker, sorgt für einen schwungvollen Jahresausklang.

Fotocredit: ©SHIKI-BEHF

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*