Newsticker

Daumen drücken für ein Wiener Wahrzeichen

Wien (Culinarius) Mitten in der Wiener Innenstadt befindet sich ein Wahrzeichen Wiens, der Esterhazy Keller. Im Volksmund auch bekannt als Volkskeller Wien, liegt er zwei Stockwerke tief unter der Stadt und kann auf eine Geschichte bis ins Jahr 1683 zurückblicken. Seine einzigartige Architektur und das Gemäuer aus dem 16. Jahrhundert ist für jeden Gast ein Augenschmaus. Platz wird für bis zu 100 Personen geboten und Highlights wie eine der letzten wassergekühlten Flaschenschank gibt es zu sehen. Auch kulinarisch wird man wunderbar verwöhnt, ob rustikale Schmankerl oder Wein- und Bierspezialitäten dürfen nicht fehlen.

Aber leider gibt es schlechte Nachrichten über den Esterhazy Keller, laut AKV wurde nun zum zweiten Mal ein Konkursverfahren über das Unternehmen verhängt. Bereits 2011 musste der Esterhazy Keller schwierige Zeiten überstehen, aber durch einen gut umgesetzten Sanierungsplan konnte man die große Krise noch abwenden. Auch jetzt will das Team und die Geschäftsführung noch einmal alles daran setzen, um ihr Herzstück am Leben zu erhalten, ein neuer Sanierungsplan wird bereits angestrebt.

Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und darum hoffen auch wir, dass ein Fortbestehen des beliebten Esterhazy Kellers gelingt – die Daumen der Gastronews.wien Redaktion sind gedrückt.

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*