Newsticker

Das freiwild im 4. Bezirk: Time to say goodbye!

Wien (Culinarius) Das freiwild.Restaurant & Bar verabschiedet sich, aber nur vom bisherigen Standort in der Mühlgasse, 1040 Wien.

Aufgrund des herausragenden Erfolges des freiwild.Restaurant & Bar will die Geschäftsführung nun eine geeignetere Location finden, welche dem Erfolgskonzept freiwild mehr entspricht. Das freiwild.Restaurant & Bar hat von Anfang an stets Kreativität bewiesen, sich ständig weiterentwickelt und will dies jetzt auch fortsetzen!

Das Team vom freiwild. zieht Bilanz: „Wir haben unser Restaurant im September 2012 eröffnet und hatten die Intention, Wild, freigehaltene Tiere, sowie Wildkräuter, kreativ verarbeitet, in den Focus unserer Küche zu stellen. Weiters war es unser Ziel, mit jungem Personal zu arbeiten und Bewertungen in den wichtigsten Gourmet–Führern des Landes zu erreichen.“

Diese Mission ist eindeutig erfüllt, wiedergespiegelt wird der Erfolg durch die Auszeichnungen in den ersten 3 Jahren, wie die Gault Millau Haube und die derzeitigen 86 Punkte im falstaff-Guide.

Neu im Dritten: Die freiwild.trinkBar

Die Café-Bar Schlossberg wurde nun, im Rahmen unserer Expansion, zur freiwild trinkBar! Gemäß dem erfolgreichen freiwild Konzept wird ab sofort pure A! Qualität im ehemaligen Schlossberg angeboten! Zwischen dem Hotel Intercontinental und dem Wiener Konzerthaus gelegen, bietet die freiwild trinkBar österreichische Getränkespezialitäten aus den Bereichen Wein, Bier, Spirituosen, dazu servieren wir kleine Snacks – „taste the cool spirit of Austria!“

Zukunftspläne

Das freiwild sucht einerseits eine neue fixe Homebase für ihr Restaurant, andererseits verfolgen sie auch Pop-Up Projekte, so waren sie im vergangenen Sommer 4 Monate bei SandintheCity als freiwild@ the Beach – Restaurant & Bar vertreten, ab 20. November 2015 werden sie bei Pink Christmas am Naschmarkt ihre wilden Burger Variationen sowie eine Auswahl an herausragenden österreichischen Spirituosen anbieten.

Fotocredit: ©freiwild.

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*