Newsticker

Joe Zandyman & die Sowosamma-Band

Wien (Culinarius) Eine Band, die mit viel Herzblut und Liebe zum Detail Welthits und Klassiker wiederbelebt und neu interpretiert. Die überhaus breit gefächerte Palette umfasst Joe Cockers „N‘oubliez Jamais“ ebenso wie Elvis Songs, Titel von Simon & Garfunkel,  ebenso sowie altbekannte Rocksongs und Schlager aus den 60er bis 80er Jahren.

 

Josef Zand’s (alias Joe Zandyman) Karriere als Musiker und Bassist begann schon sehr früh mit einer eigenen Schulband. Über viele Jahre spielte er jedes Wochende im Gasthaus oder auf Almhütten, sammelte Erfahrungen in zahlreichen Bands und verschiedenen Stilrichtungen, unter anderem der sehr bekannten Countryband „Saltcastle Bullwashers“, die auch am Donauinselfest in Wien zahlreiche Auftritte hatte.  Neben dem Instrument „Bass“ sorgt seine markante sonore Stimme für die Stammwürze im Trio, die Ihresgleichen sucht.

Unterstützt wird er dabei durch die funkigen und ursprünglichen Sounds eines Tyros 4, gespielt von Silvia Bozic und Karl Milacher mit seiner Original-1966er Fender Stratocaster.

 

Karl Milacher darf man durchaus als „Urgestein“ des Rock ‚n‘ Roll bezeichnen. Seiner heißgeliebten Fender Stratocaster entlockt er Töne, die tief in die Herzen der Menschen gehen und Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wecken. Auch er lebt für und mit der Musik und hat bereits in zahlreichen Formationen für musikalische Höhepunkte gesorgt. Sepp Zand und Karl Milacher verbindet eine jahrelang, nicht nur musikalische, Freundschaft.

 

Als jüngstes Mitglied der Gruppe unterstützt Silvia Bozic gesanglich und mit dem Keyboard die Gruppe und sorgt als „Dritte im Bunde“  für den richtigen Hintergrund und Rhythmus. Musik ist für sie zugleich Lebenselexier und Inspiration. Die musikalischen Grundlagen wurden ebenfalls bereits in jungen Jahren mit Klavierunterricht gelegt und konnten bei diversen Musikgruppen erweitert und ausgebaut werden.

 

Alle drei Musiker sind seit vielen Jahren eng mit der Musik verbunden und arbeiten aktuell an ihrer dritten CD, die im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen soll. Ein eigenes Musikstudio in gemütlichem Rahmen und ein eigenes Musiklabel ermöglichen es, die Produktion in einem finanziell überschaubaren Rahmen zu halten. Dies gilt auch für Auftragsarbeiten, die jederzeit gerne angenommen werden und von einem einfachen Lied als Überraschungsgeschenk bis zur vollständigen CD-Produktion reichen kann. Dabei kann auf einen vielfältigen musikalischen Fundus als Hintergrundmusik zugegriffen werden.

Weitere Informationen können entweder über die Homepage unter www.sowosamma.at oder über Facebook in Erfahrung gebracht werden.

 

Übrigens, der Name „Sowosamma-Band“ entstand eher zufällig bei Proben und erklärt sich aus der einfachen Frage dabei: „So, wo samma jetzt eigentlich“??!?!?!? „Immer wenn die Menschen von unserer Musik berührt werden, haben wir unser Ziel erreicht“, so der einhellige Tenor der Musiker.

Fotocredit: Sowosamma

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*