Newsticker

Die 16er Buam – Musik aus Wien

Wien (Culinarius) Patrick Rutka und Klaus P. Steurer spielen Musik aus Wien. Die zwei gebürtigen Ottakringer (der namensgebende 16. Bezirk in Wien) führen behutsam fort, was sie von den Ahnen übernommen haben. Sie erneuern nicht. Sie modernisieren nicht. Sie spielen die alten Lieder, wie sie diese gelernt haben, und die neuen Lieder, wie sie es für gut und richtig halten.

Bei aller genützten Freiheit künstlerischer Interpretation halten sie sich oft gnädig zurück und belassen die betagte Musik im Mittelpunkt. Neukomponierte und junge Wiener Volksmusik entsteht im Umfeld heutiger Gesellschaft, Kultur und Zeit. Auf rein romantisch-kitschige Reminiszenzen an die „gute alte Zeit“ wird verzichtet. Rücksicht auf moderne „Mainstreamtauglichkeit“, kommerzielle Monokulturen und zielgruppen-gerechten Fokus wird nur in sehr schwachen Momenten genommen. Sie lieben die traditionelle, erhaltene ebenso wie die junge, lebendige „echte“ Volksmusik aus Wien. Und diese spielen sie aus Leidenschaft mit Freude und Verantwortung – und überdies gekonnt und virtuos.

Bisherige Veröffentlichungen:

„Mir werd´n kan Richter brauch´n“, Axel Rot Records (2004)
„Wiener Vorstadtblues“, Barless Records 2006 – Vertrieb Preiser Records
„Das Wienerlied lebt!“, Arnolphus Records (2009) – Vertrieb Preiser Records

Die aktuelle CD der Künstler von Oktober 2014 trägt den Titel „Wurzelwerk“, Arnolphus Records, Vertrieb durch Preiser Records PR91264 und ist direkt bei Veranstaltungen, oder über die Homepage des Duos erhältlich.

Die Künstler Patrick Rutka und Klaus P. Steurer:

Patrcik Rutka ist Autodidakt, vom Wirtshaus geprägt. Er lernte die diatonische Steirische Harmonika mit fünf Jahren vom Großvater und lernte die chromatische Wiener Schrammelharmonika mit 15 in Eigenregie. Er ist viel gebuchter Vortragender und Lehrer für Knöpferlharmonikas und Gastvortragender als Knöpferlexperte an der Universität Wien. Ebenso ist er Mitentwickler beim Bau neuer Schrammelharmonikas. Er betreibt private Forschungen in den Bereichen Volksmusik, Knopfharmonika & alternativer Lebensführung.

Klaus P. Steurer ist Autodidakt und vom Heurigen geprägt. Er lernte mit 12 Gitarre im Selbststudium und erhöhte mit 14 auf Rock- und Jazzgitarre. Mit 16 verfiel er der Wiener Kontragitarre. Er leitet Kontragitarre-Workshops für mehrere Musikinstitutionen. Er erreichte den
Bachelor of Arts in Europäischer Ethnologie an der Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte sind neben der Musik: Radiästhesie, Geomantie & grenzwissenschaftliche Bereiche.

Sie sind noch auf der Suche nach der passenden musikalischen Begleitung für Ihr Event? Egal ob Firmenfeier, Städtefest, Hotel oder Familienevent, die 16er Buam haben ein breites Sortiment an Liedern und sorgen für die richtige Stimmung auf Ihrer Feier!

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage und auf Facebook.

Fotocredit: 16er Buam

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*