Newsticker

Kulinarische Kunstwerke in der Küche entwickeln

Wien (Culinarius) Über die Kunst des Kochens schreibt auch Michaela Lang auf ihrem Blog.

„Kochen ist eine Kunst und keineswegs die Unbedeutendste“, meinte einst Luciano Pavarotti. Eine Feststellung, die Michaela mit dem berühmten Startenor teilt, denn ihr Atelier ist die Küche.

Anstelle von Leinwand, Farbe und Pinsel, verwendet sie Töpfe, Pfannen und Kochlöffel. So entstehen in ihrer Küche kulinarische Kunstwerke.

Inspiration holt sie sich aus diversen Kochbüchern, Kochzeitschriften und aus den endlosen Tiefen des Internets. Gerne greifet sie auch auf alt bewährte Familienrezepte zurück.

Anfang des Jahres entstand dann die Idee, einen eigenen Blog mit ihren Lieblingsrezepten zu gestalten.

Gekocht wird bei ihr fast täglich, überwiegend mit Produkten der Saison und aus der Region. Die Jahreszeiten bringen somit kulinarische Abwechslung in ihre Küche.

Den letzten „Pinselstrich“ verleiht sie ihren Gerichten mit frisch geernteten Kräutern aus ihrem Kräuterbeet oder mit den hervorragenden Bio-Gewürzmischungen von Sonnentor.

Ihre Liebe zum Backen verdankt sie wohl ihren burgenländischen Wurzeln. Bei jeder Hochzeit und Geburtstagsfeier kamen bei ihnen köstliche Mehlspeisen auf den Tisch. Diese Tradition möchte sie bewahren und auch gerne weitergeben.

Eine weitere große Leidenschaft von ihr ist das Einkochen von Obst und Gemüse. Da wird Michaelas Küche schon mal zum Versuchslabor und mit jedem Glas entstehen neue Varianten von Marmeladen und Chutneys.

Wenn eure Neugierde geweckt ist, dann besucht ihren Blog GenussAtelierLang! Nachkochen ist durchaus erwünscht!

Fotocredit: Michaela Lang

 

 

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*