Newsticker

Generationswechsel lässt Erfolg nicht abbrechen – Weingut Jurtschitsch

Wien (Culinarius) In der letzten Generation wuchs das Kamptaler Weingut Jurtschitsch zu einem der bedeutendsten Spitzenweingüter Österreichs heran. Das bislang von den drei Brüdern Edwin, Paul und Karl Jurtschitsch geführte Familienweingut liegt nun in den Händen der jungen Generation: Alwin Jurtschitsch und seiner Frau Stefanie. Dieser Generationswechsel war gut vorbereitet. Denn die beiden reisten um die Welt, sammelten zuerst Erfahrungen in Neuseeland und Australien. Als Praktikanten in renommierten Weingütern in Frankreich erfuhren sie die französische Schule der Alten Wein Welt. „Das war eine schöne und

lehrreiche Zeit. Jetzt können wir unsere gesammelten Erfahrungen und Ideen im Kamptal umsetzten“, erklärt Alwin Jurtschitsch.

Ein erster Schritt war die Umstellung auf biologisch-organischen Weinbau der Familienweingärten. Danach verkleinerten sie die Weingartenfläche, um sich vermehrt auf die Ersten Lagen des Kamptals zu konzentrieren. All das geschah in Ruhe mit viel Sensibilität und Respekt vor der Tradition. Auch die Weinphilosophie erfuhr eine Veränderung: „Unser Weinstil ist etwas ‚polarisierender‘ und geprägt von einem kompromisslosen Terroir-Gedanken“, erklärt Stefanie Jurtschtisch.

Es entstehen Weine, die den Weingarten und seinen Boden sprechen lassen, die auch von dem Weinbauern erzählen, der sich um sie kümmert. „Ja, wir sind Bauern“, betont Jurtschitsch, „das ist unsere Arbeit, unsere Tradition und Handwerk im besten Sinne“.

Im Keller verwandelt sich dieses in Kunsthandwerk. Denn die Weine glänzen durch Eleganz und Vielschichtigkeit und bieten Trinkgenuss auf höchstem Niveau, ohne dass sie barock und schwer wirken. Die Grünen Veltliner interpretieren die Kamptaler Würze aufs Schönste, bei den Rieslingen ist es vor allem die kristalline Mineralität, die beeindruckt. Der renommierte Weinführer Gault Millau bezeichnete das Weingut Jurtschitsch unlängst als das „derzeit spannendste in Langenlois“!

Fotocredit: Weingut Jurtschitsch

Sind Sie auf Facebook? – Jetzt Fan von gastronews.wien werden!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*